Cripple Creek Band

Die meisten kennen Mike Gerst vermutlich als den schlanken zurückhaltenden Bassisten der legendären fränkischen Cripple Creek Band, die in den 90ern in Deutschland große Erfolge mit ihrem eigenen Country-Rock-Stil feierte.

Geboren wurde er am 3. Februar 1958 in Mediasch, Siebenbürgen in Rumänien. Dort war er als Elektrotechniker tätig und fand in den 70er Jahren schon im Bereich der Folk Music seinen Platz und spielte dort auch auf größeren Festivals. Danach war er mit dem späteren Bandleader der Cripple Creak Band, Erhard Hügel, in zwei anderen Rock-Bands, Rocky und Paragraf. Im Vordergrund stand immer der Spaß an der Musik, jedoch blieb auch Erfolg nicht aus. Nach der Auflösung von Rocky startete er einen Neuanfang in Deutschland, wo sein Freund Erhard Hügel ihn 1991 als Bassist zu Cripple Creek holte. Als 1993 der Amerikaner Steve Olson dazu kam, lebte die Band eine Zeitlang komplett von der Musik und startete voll durch. Höhepunkte waren eine Tour nach Nashville 1996, mit Auftritten in der Grand Ole Opry und im Wild Horse Saloon, und zwei Jahre später nach Arizona. Auch in Deutschland gab es einige Preise, wobei Gerst und Hügel nie ihr Heimatland vergaßen und 1996 eine Tour mit 19 Konzerten dort initiierten, die bei den dortigen Medien große Aufmerksamkeit fand.

Nach längerer Schaffenspause und zwei Wechsel der Frontmänner, zunächst Ernest Ray Everett bevor Erhard Hügel diese Position selbst einnahm, und nur wenig Auftritten, gab es für Cripple Creek 2011 noch einmal ein Aufbäumen, das ein Neubeginn hätte werden können. Fast eine traurige Metapher ist der Titel des Albums, welches sie zu dieser Zeit nach intensiver kreativer Arbeitszeit vorlegten: "Still Alive And Kickin'". Sänger einiger der Songs darauf ist auch Mike Gerst.

Für einige wenige Gigs holte Willie Knothe, Bandleader von Just Country Lite, Mike Gerst bis letztes Jahr noch in seine Band, bis er sich krankheitsbedingt dann von der Bühne zurückziehen musste. Bis zuletzt hatten Fans und Kollegen gehofft, er würde sich vielleicht doch wieder erholen und an seinen Bass zurückkehren.

Heute Morgen kam die schlimme Nachricht: Mike Gerst hat den Kampf gegen den Krebs nicht geschafft. Er wird in der deutschen Country Music-Szene eine wesentliche Lücke hinterlassen und durch seine musikalischen Werke, wie auch durch seine angenehme Art immer in Erinnerung bleiben.


Anmelden