Dolly Parton

Seit 15 Jahren sammelt Patric Parkey schon Memorabilien von Dolly Parton. Das erste Kleid kaufte der Fan auf einer Auktion 1998 und seitdem ist er Sammler. Er und sein Partner, Harrell Gabehart, sind heute in Besitz von 30.000 bis 40.000 Stücken von der Queen of Country Music.

Die Beiden haben mehr als 250.000 US-Dollar ausgegeben, um verschiedene Andenken, darunter ein King-Sized-Bett, Perücken, Bühnenkleider und sogar einen alten Weihnachtsbaum von zu erwerben. Der Wert der Sammlung hat sich mittlerweile verdoppelt und hat rund eine halbe Million US-Dollar erreicht.

Jeden Tag verbringt Patric Parkey 10 Stunden damit, die Kollektion zu pflegen. Er und Gabehart sind sogar nach Pigeon Forge, Tennessee, gezogen, um näher an "Dollywood" zu sein. "Unser ganzes Haus ist voll mit Dolly Parton Sachen. Von der Decke zum Boden, an jeder Wand und in jedem Badezimmer", sagt Parkey.

In diesem Jahr, zum CMA Music Festival, stellte das Paar zum ersten Mal einige Stücke öffentlich aus. Die Fans nahmen die Ausstellung so gut an, das Parkey nun sogar über ein Dolly Parton Museum in Nashville, Tennessee, nachdenkt. Er sprach Dolly Parton an, ob sie damit einverstanden wäre und die "I Will Always Love You"-Sängerin antwortete: "Legt los. Es ist Zeit, dass Ihr damit ein wenig Geld verdient."

Wenn die beiden den geeignet Ort finden, um das Museum zu eröffnen, wollen sie Dolly Partons Wohnung aus "Dollywood" wieder aufbauen. Das Appartement musste weichen, da der Park mehr Büroräume brauchte. Die ganze Einrichtung hat das Paar, mit Ausnahme der Badewanne, die Parton gerne selbst behalten wollte, schon erworben.


Anmelden