Taylor Swift

Wenn der Kollege morgen die Billboard Country Album Charts aktualisiert, steht an der Spitze ein neues Album. Wie erwartet steigt Taylor Swift mit "Red" auf Platz 1 der Country Charts und auf Platz 1 der Billboard Top 200 Charts (alle Genres) ein.

Nach Zählungen von Nielsen SoundScan wurden in der ersten Woche nach Veröffentlichung 1,208 Millionen Alben verkauft. Damit hat Taylor Swift das meistverkaufte Album in der ersten Woche seit gut 10 Jahren. Damals verkaufte Eminem 1,322 Millionen Alben von seiner CD "The Eminem Show".   

In der Geschichte von Nielsen SoundScan, die seit 1991 Album-Verkäufe zählen, haben erst 18 Alben mehr als eine Million CDs in der ersten Woche verkauft. "Red" belegt in dieser Liste Platz 8. Angeführt wird die Liste von 'N Syncs "No Strings Attached", das 2000 insgesamt 2,416 Millionen-mal  in der ersten Woche über die Ladentheke ging. Übrigens ist Taylor Swift die einzige Sängerin, die zwei Alben in dieser kurzen Liste hat. Ihr 2010er Album "Speak Now" verkaufte damals 1,047 Millionen Einheiten in der ersten Woche.

So ganz nebenbei hat Swift damit auch eine Platin-Auszeichnung, für eine Million verkaufte Tonträger in den USA, eingeheimst. Nur hat die Recording Association of America (RIAA) nicht so schnell reagieren können, also wird die entsprechende Meldung erst in den nächsten Tagen kommen.

In den USA war das Album "Red" zum digitalen Download in der ersten Woche exklusiv bei iTunes erhältlich. Laut dem Plattenlabel von Taylor Swift, Big Machine, wurde das Album 465.000-mal heruntergeladen. Das wäre ein neuer Rekord für iTunes.

Die Deluxe-Version des Albums ist in den USA nur bei der Target erhältlich. Die Kette alleine verkaufte 396.000 Alben - auch dies ist ein neuer Rekord. Noch nie hat ein Album bei Target in der ersten Veröffentlichungswoche mehr Einheiten verkauft.

In Deutschland, Österreich und in der Schweiz erschien das Album am vergangenen Freitag, den 26. Oktober 2012. Somit ist mit den Chartplatzierungen in der kommenden Woche zu rechnen.

Die Single-Auskopplung "We Are Never Ever Getting Back Together" ist die bisher erfolgreichste Single für Taylor Swift hierzulande. Der Song stieg auf Platz 21 der Media Control Top100 Single Charts ein, der höchste Charteinstieg und die höchste Platzierung für Swift überhaupt. Bisher war die höchste Platzierung für Swift der Song "Love Story" aus dem Album "Fearless". 2008 stieg der Song bis auf Platz 22. "We Are Never Ever Getting Back Together" ist erste die dritte Single von Swift überhaupt, die den Sprung in die Deutschen Single Charts schafft.


Anmelden