Schießerei nach Jason Aldean und Luke Bryan Konzert

Jason Aldean

Am vergangenen Freitag, den 27. Juli 2012, standen Jason Aldean und Luke Bryan auf der Bühne des Warner Cable Pavilion in Raleigh, North Carolina, und begeisterten ihre Fans. Was bis zum Ende des Konzertes ein schöner Abend war, sollte nicht in Ruhe ausklingen, denn auf dem Parkplatz wurde ein Mann angeschossen.

Das Opfer, dessen Name bisher nicht genannt wurde, wurde mit einem Rettungswagen in das nächstgelegene Krankenhaus eingeliefert.

Wie der lokale Fernsehsender WRAL meldet, fand die Schießerei statt, als die Konzertbesucher den Parkplatz verlassen wollten. Bisher wurden nicht viele Details veröffentlicht, aber zwischen dem Schützen und dem Opfer soll es zu einem Streit gekommen sein. Ein anderer Besucher der Veranstaltung erzählt dem Fernsehsender, dass die Polizei nach dem Vorfall niemanden vom Gelände gelassen hat und es mehr als eine Stunde dauerte, bis die Besucher endlich den Parkplatz verlassen durften.

Aldean twitterte am Wochenende: "Es gibt keine Entschuldigung, dass Dinge so außer Kontrolle geraten können. Ich bete für den Fan der verletzt wurde und bedanke mich bei der Polizei von Raleigh, dass sie so schnell reagiert haben."

Zurzeit sucht die Polizei noch nach dem Schützen. Das Opfer, dessen Gesundheitszustand bisher nicht detailliert veröffentlicht wurde, soll aber keine lebensbedrohenden Verletzungen davongetragen haben.

Die Behörden beteuern, dass ein Großteil der Konzertbesucher nichts von der Schießerei mitbekommen und sich auch nicht in Gefahr befunden hätten.


Anmelden