Die Sängerin und Songschreiberin Liz Anderson, ist am vergangenen Montag, den 31. Oktober 2011, an den Folgen einer Herz- und Lungeninfektion, verstorben. Sie wurde 81 Jahre alt.

Die Songs aus der Feder von Liz Anderson spielten eine große Rolle in der frühen Karriere von Merle Haggard. Unter anderem schrieb sie zusammen mit ihrem Ehemann, Casey Anderson, den ersten Nummer 1 Hit für Haggard: "The Fugitive".

Auch für Merle Haggards Bandname, Strangers, stand ein Lied von Liz Anderson Pate: "(My Friends Are Gonna Be) Strangers". Der Song war damals der erste Top 10 Hit für Merle Haggard.

Liz Anderson erblickte als Elizabeth Jane Haaby in Roseau, Minnesota, das Licht der Welt. Im Alter von 16 Jahren heiratete sie Casey Anderson und im Alter von 17 Jahre schenkte sie ihrer Tochter Lynn Anderson das Leben. Im Alter von 21 Jahren zog die Familie nach Kalifornien.

1957 begann sie ihre Songschreiber-Karriere und hatte 1961 ihren ersten kommerziellen Erfolg. "Be Quiet Mind", der von Del Reeves gesungen wurde, erreichte Platz 9 in den Charts.

1965 nahm sie Chat Atkins für RCA Records unter Vertrag und veröffentlichte in den nächsten fünf Jahren 15 Singles auf dem Plattenlabel, davon hat sie an 11 Liedern mitgeschrieben. Zu ihren größten Hits in dieser Zeit zählen "Mama Spank" und "The Game of Triangles" - beide Songs schafften es bis in die Top 5 der Charts. Nachdem Sie RCA verlassen hatte, unterschrieb Anderson bei Epic Nashville und konnte dort weitere vier Singles in den Charts platzieren.

1967 schrieb sie für ihre Tochter das Lied "If I Kiss You (Will You Go Away)", das es problemlos in die Top 5 der Charts schaffte. In den 80ern moderierte Liz Anderson zusammen mit ihrem Ehemann die "Side by Side Travel Show" auf TNN: The Nashville Network.

Liz Anderson

Anmelden