US-Autor und Oscar-Preisträger Horton Foote gestorben

Horton FooteDer amerikanische Film- und Bühnenautor Horton Foote, der mit dem Pulitzerpreis und zwei Oscars ausgezeichnet wurde, ist tot. Er wurde 92 Jahre alt. Wie die New York Times berichtet, starb Foote nach Angaben seiner Tochter, Hallie Foote, gestern in Hartford im US-Bundesstaat Connecticut.

Die meisten der über 50 Bühnenstücke und Drehbücher des gebürtigen Texaners handelten von Familienkonflikten und den Widrigkeiten im Leben einfacher Leute.

Mit seinem Drehbuch für den Gregory Peck Film "Wer die Nachtigall stört" gewann Foote 1963 den Oscar für die beste Drehbuchadaption. Einen weiteren Oscar erhielt er 1984 mit dem Originaldrehbuch für den Film "Tender Mercies - Comeback der Liebe".

Der Streifen über einen ehemaligen Country-Sänger, der eine neue Familie und ein neues Lebensziel findet, brachte auch Hauptdarsteller Robert Duvall ebenfalls einen Oscar ein.

1995 wurde Horton der Pulitzerpreis in der Drama-Kategorie für das Bühnenstück "The Young Man From Atlanta" zugesprochen.

Anmelden
Comeback der Liebe
Spielfilme