Nachdem Verkauf von Universal South an die Universal Music Group im November 2006 (wir berichteten) verlore Rockie Lynne seinen Plattenvertrag. 

Nun hat er ein neues Zuhause bei dem Independent Label Robbins Entertainment gefunden.

Nach der Veröffentlichung seines selbstbetitelten Debüt-Albums konnte Rockie Lynne einige Achtungserfolge in den USA erzielen, doch es wurde schnell still um den Newcomer.

2007 verbrachte Lynne primär mit Konzerten in den USA und damit Songs für sein neues Album zu schreiben. Die erste Single aus dem neuen Silberling, "I Can't Believe It's Me", soll noch im Herbst an die Country-Radios gehen.

"Ich glaube ich habe das richtige Label gefunden", sagte Lynne. "Je länger ich im Geschäft bin umso mehr schätze sich schlaue und engagierte Menschen. Ich habe das Glück von Menschen wie Cory Robbins und (Vize-Präsidentin A&R) Phyllis Stark unterstützt zu werden."

Robbins Entertainment wurde 1996 gegründet und hat seinen Sitz in New York. Mit Rockie Lynne macht das Label seine ersten Gehversuche im Country Markt. um den Label einen richtigen Start zu geben, wurde jetzt Robbins Nashville gegründet. Das Label wird in den USA durch Sony BMG vertrieben. Einen Europäischen Verrieb gibt es (noch) nicht. 


Anmelden