Doug Supernaw im Knast

Doug Supernaw wurde von einem Geschworenen-Gericht in Brenham, Texas zu einer 14 tägigen Haftstrafe verurteilt. Nachdem es ärger in einem Nachtclub gab, wollte die Polizei Doug mit auf's Revier nehmen und Doug hatte sich der Verhaftung wiedersetzt, dafür gab es jetzt zwei Wochen Knast.

Ausserdem muss Doug US$1.500,00 Strafe für kleinere Vergehen zahlen.

Im Februar 2004 geht die Anklage dann mit einem Prozess wegen Angiffs auf einen Polizeibeamten in die zweite Runde.

Doug hatte 1993 seinen grössten Erfolgt mit "I Dont Call Him Daddy", einem Nummer 1 Hit aus dem Album "Red and Rio Grande".