Cole Swindell - Stereotype

  • Gunther Matejka
  • Gunther Matejkas Avatar Autor
  • Offline
  • Redakteur
  • Beiträge: 40
  • Thanks: 1

Cole Swindell - Stereotype

1 Jahr 10 Monate her
#59186

Vier Jahre nach seinem Nummer-eins-Album "All Of It" veröffentlicht Cole Swindell "Stereotype"

Gute Kontakte sind alles, das weiß garantiert auch Cole Swindell. Schließlich besuchte der im Juni 1983 in Bronwood, Georgia, geborene Sänger und Songwriter einst die gleiche Uni (Georgia Southern University) wie ein gewisser Blake Shelton – und die beiden wurden Freunde. Als Shelton in Nashville Karriere gemacht hat, hat er seinen Buddy aus Georgia nicht vergessen.

Mehr lesen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Matze7898
  • Matze7898s Avatar
  • Offline
  • Neu hier
  • Beiträge: 9
  • Thanks: 0

Re: Cole Swindell - Stereotype

1 Jahr 8 Monate her
#59187
Kleiner Fehler in der Biografie: Es war nicht Blake Shelton, sondern Luke Bryan, den er auf der Uni kennenlernte und der ihn später als Roadie mit auf Tour nahm und einige seiner frühen Songs interpretierte.
Und erwähnenswert ist auch noch die Tatsache, dass "You Had Me At Heads Carolina" auf dem Klassiker "Heads Carolina, Tails California" von "Joe Dee Messina" mit verändertem Text (er geht in eine Bar und verliebt sich in sie, während sie gerade "Heads Carolina, Tails California" ("And she's a 90s country fan, like I am") karaoke singt) basiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.358 Sekunden