Topic-icon Sam Hunt - Southside

  • Gunther Matejka
  • Gunther Matejkas Avatar Autor
  • Offline
  • RedakteurIn
Mehr
5 Monate 4 Wochen her #58893 von Gunther Matejka
Sam Hunt - Southside wurde erstellt von Gunther Matejka

Glaskugel und Kaffeesatzleserei sind nicht notwendig: Sam Hunts neues Album "Southside" wird Nummer eins in den amerikanischen Country-Charts! Wetten, dass...?

Die Quote für eine Wette, dass Sam Hunt auch mit seinem zweiten Album "Southside" den Country-Thron erklimmen wird, dürfte bei Buchmachern mäßig ausfallen. Zu groß sind schließlich seine Chancen fürs Gelingen, zu gut die Voraussetzungen. Und beliebt ist der Mann aus Cedartown, Georgia, sowieso. Außerdem ist es Sam Hunt geglückt - trotz langer Album-Pause - nicht in Vergessenheit zu geraten.

Mehr lesen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #58894 von ralffred
ralffred antwortete auf Sam Hunt - Southside
Das Album habe ich angehört und leider sofort unter "nie mehr" einsortiert. Hier ist ein ordentliches Popalbum oder ein extrem schwaches Countrymusicalbum herausgekommen. Leider gar nichts für real Coutrymusic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her - 5 Monate 2 Wochen her #58895 von Harald
Harald antwortete auf Sam Hunt - Southside
Hallo Gunther,
auch auf SRF 1 ist dieses Album am Sonntag Abend als das Maß aller Dinge vorgestellt worden.
Ich habe jetzt nicht das ganze Album gehört, sondern nur drei Songs.
Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass Musik immer Geschmackssache ist und von jedem anders aufgenommen wird.
Aber wenn das Countrymusic, so wie ich das verstehe, sein soll, dann mag das für 15-25 jährige Rap-Fans in Amerika ideal sein. Für mich ist das nicht einmal anhörbar. Und schon gar nicht kaufbar.
Ich weiß, dass ich ein bisschen altmodisch bin. Aber ich habe Mitte der 70 iger Jahre den damaligen Pop- und Discomist schon nicht anhören können und bin dann auf die Countrymusic gestoßen. Und für mich gehören zu guter Countrymusic bestimmte Instrumente, die sich von der Pop-und Rapmusik unterscheiden. Das fehlt hier bei Sam Hunt komplett.
In der Sendung wurden auch einige Songs von John Prine vorgestellt und auch verschiedene Songs, wo von anderen Interpreten gesungen wurden. Das ist Countrymusic.
Aber jedem das Seine. Ich wünsche Sam, dass er Platz 1 der Charts erreicht und glücklich damit wird.
Das ist die Meinung von
Harald
Letzte Änderung: 5 Monate 2 Wochen her von Harald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #58896 von Joschi
Joschi antwortete auf Sam Hunt - Southside
@ rallfred Ich gehe jetzt mal davon aus, das du sein letztes und erstes Album nicht gehört hast, sonst wäre dir dieser "Schock" ersparen geblieben.

@ Harald Deine Aussage " Und für mich gehören zu guter Countrymusic bestimmte Instrumente, die sich von der Pop-und Rapmusik unterscheiden. Das fehlt hier bei Sam Hunt komplett." kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen.

Ich habe mir jetzt die Songs nicht komplett angehört, nur Ausschnitte bei der Internetseite mit dem großen Fluss :-) Also bei dem Song "2016" und "That ain't beautiful" hört man die Steelguitar etwas im Hintergrund, bei "Let it down" und "Downtown's dead" hört man das Banjo und bei "Nothing lasts forever" hört man eindeutig die Fiddle.

Aber es stimmt schon, das Album ist doch sehr Pop haltig, wie es eben viele Countrykünstler machen, wie Thomas Rhett, Dan + Shay, Kelsea Ballerini, Maren Morris oder Old Dominion um nur mal ein paar zu nennen.

Naja, Pop verkauft sich halt besser als Country........siehe Taylor Swift :-) :-( :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her - 5 Monate 2 Wochen her #58897 von Harald
Harald antwortete auf Sam Hunt - Southside
Hallo Joschi,
vielleicht hätte ich meine Hörgeräte einsetzen sollen. :cheer: :cheer: Aber ich möchte eine Fiddle, ein Banjo ,eine Steelguitar wirklich "hören" und nicht irgendwo durch Zufall im Hintergrund zufällig mitbekommen, damit man es noch als Countrymusic laufen lassen kann.
Es gibt auch Songs von Jürgen Drews, wo er Banjo spielt. Ist das deswegen Countrymusic??
(Kleiner Hinweis: Ich habe Jürgen 1980 einmal durch Zufall live in einer Discothek gehört. Und da hat er unter anderem Banjo gespielt. Und das war wirklich klasse.)
Aber ich habe da als großer Bluegrassfan sicher andere Ansprüche als Fans der neuen Mainstreammusic made in Nashville.
Letzte Änderung: 5 Monate 2 Wochen her von Harald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #58898 von Joschi
Joschi antwortete auf Sam Hunt - Southside
Vor einiger Zeit hätte ich jetzt gesagt, da bin ich zu 100% bei dir, wenn ich Country hören will, dann soll auch Country drin sein, heißt, Fiddle, Steelguitar und/oder Banjo im Vordergrund zu hören sein.

Mittlerweile sehe ich das aber etwas anders. Früher hab ich immer gesagt, das o. g. ist richtige Countrymusik. Jetzt nenne ich sie eher "tratitionelle Countrymusik", wie sie ein Garth Brooks, George Strait oder Alan Jackson noch heute macht. Man kann die "tratitionelle Countrymusik" auch vielleicht als "texaninsche Countrymusik" bezeichnen.

Dazu gibt es für mich heute auch Country-Pop, wie Thomas Rhett oder Keith Urban, Country-Rock wie Jason Aldean oder Brandley Gilbert und noch Country-Rap wie vorallem Colt Ford.

Ich kann nur sagen, Gott sei dank ist die Countrymusik nicht wie Heavey Medal oder Hip-Hop, kennste ein Künstler, kennste alle Künstler, sondern ist sehr vielzeitig, so das sich jeder das raussuchen kann was er mag.

Ich möchte da an den leider verstorbenen Kenny Rogers erinnern, der nun auch nicht die typischen Countryinstrumente benutzte (soweit ich weiß) und niemand würde ihn wohl nicht als Countrysänger bezeichnen.

Da du Harald eher auf Bluegrass stehst, wirst du wohl mit den aktuellen Countrycharts nichts anfangen können.

Empfehlen könnte ich dir da Jon Pardi, der sehr tradionelle Countrymusik macht, er selbst ist ja ein großer George Strait Fan oder Cody Johnson, wobei er nun wieder sehr ins Rock reingeht, aber nicht so Krass wie Jason Aldean und noch krasser wie Brandley Gilbert :-) :-( :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #58900 von Harald
Harald antwortete auf Sam Hunt - Southside
Joschi,
natürlich hast du recht, dass es gut ist, dass sich die Countrymusic weiterentwickelt. Wenn ich meine CD von der Carter Family mit Songs aus den 20 ziger Jahren mit der Countrymusic von heute vergleiche, dann ist da auch nicht mehr viel Ähnlichkeit.
Und weil du Kenny Rogers ansprichst: ich kann mich noch erinnern, als sowohl Kenny und noch schlimmer den Belamy Brothers die Aufnahme ihrer Songs in den Country Charts verweigert wurde, weil das lt. Nashville nicht "Country" war. Das kann sich heute keiner mehr vorstellen.
Und ich bin offen für Vieles. Und höre auch Vieles an. Und das nicht nur im Bereich Country. Aber manches geht halt nicht mehr. In meinem alter kann man sich nicht mehr einfach so auf die Schnelle umstellen.
Obwohl ich bei meinen Besuchen in Gstaad feststellen musste, das manches live wirklich toll ist, wo im Radio nicht so rüberkommt.
Deswegen wäre es für mich z.B. schade, wenn das Konzert von Brad in Schwetzingen nicht stattfinden würde.Obwohl ich nicht der große Fan von Brad bin, habe ich mich auf das Konzert gefreut.
Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #58901 von Joschi
Joschi antwortete auf Sam Hunt - Southside
Wegen Kenny Rogers, genauso ging es Billy Ray Cyrus Ende der 90iger. Einge Country Radio Sender haben ihn auch nicht mehr gespielt, weil er ihnen "zu rockig" war.....JA... so ändern sich die Zeiten :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.082 Sekunden