Topic-icon Deutschland-Premiere vom C2C Country to Country Festival

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #58751 von SteWi

Deutschland im Country-Fieber - das C2C Country to Country Festival in Berlin.

Diese Tage haben nicht nur die Jecken in ihren Karnevalshochburger etwas zu feiern, auch den Country-Fans ist das Herz deutlich höhergeschlagen, denn das C2C Country to Country-Festival gastierte am 2. und 3. März erstmalig auch in der Bundesrepublik Deutschland. Die Verdi Music Hall in Berlin der der Veranstaltungsort und die Gästeliste der Hauptbühne hielt Namen wie Keith Urban, Hunter Hayes, Brett Eldredge, Cam und Drake White bereit.

Mehr lesen...
Folgende Benutzer bedankten sich: Skywalker4693

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #58752 von AlexS
Ich kann dem Autor nur im großen Ganzen zustimmen, was die Tage in Berlin betrifft. Die Künstler waren klasse, die Stimmung und der Sound in der Halle waren ausgezeichnet und die paar organisatorischen Sachen werden sicher aufgearbeitet, bzw. was den Einlass betraf wurde am Sonntag ja schon reagiert und es waren keine langen Schlangen mehr vor der Tür. Freue mich schon aufs nächste Mal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #58753 von Harald
ich hätte zwei Fragen:
waren die Konzerte eigentlich ausverkauft und findet die Geschichte nächstes Jahr weider in Berlin statt?
Könnte man das auch nicht einmal nach Frankfurt verlegen? Da ist sogar der Flughafen größer.:) :)
Harald
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Harald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #58754 von AlexS
Sonntag war wohl ausverkauft, Sonnabend nicht ganz. Nächstes Jahr wieder in Berlin, sorry für dich. Aber wir hatten ja auch 2 Stunden Anfahrt, immerhin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #58755 von Harald
Alex,
wenn wir aus der Nähe von Stuttgart nach Berlin wollen, dann sind das ca. 7 Stunden Anfahrt mit dem ICE. (sofern er pünktlich ist) Von zwei Stunden Anreise können wir nur träumen.
Das haben wir beim Konzert von Dolly getestet. Die Anfahrt war noch halbwegs pünktlich. Die Rückfahrt hat eine Stunde länger gedauert.
Das kannst du dir vielleicht ein-oder zweimal im Jahr leisten, aber nicht alle 4 Wochen.
Ich begreife sowieso nicht, warum alles immer in Berlin stattfinden muss. Denn wie schon oben erwähnt, ist es von Berlin nach Stuttgart auf den Meter genauso weit wie anders herum. Und wenn dann auch noch gesundheitlich Probleme dazukommen, dann sind solch weite Anreisen einfach nicht mehr möglich.
Hinweis: ich finde, Berlin ist eine tolle Stadt und im wahrsten Sinne des Wortes eine Reise wert.
Es ist zwar schade, aber ich stehe inzwischen über den Dingen. Wer nicht will, dass ich zu einem Konzert gehen kann, soll es einfach bleiben lassen. Und dadurch, dass mit Ausnahme von Chris Kristofferson in den letzten 15 Jahren nur noch Shania Twain und Willie Nelson in Stuttgart zu Gast waren, reduziert sich mein CD Kauf inzwischen auf ein Minimum.
Halt!! Das Festival in Mannheim habe ich vergessen und nur durch eine Info von einem guten Bekannten habe ich erfahren, dass Rhonda Vincent vor drei Jahren in Bietigheim war. Sonst war richtig tote Hose.
Aber was solls. Als ich vom C2C hörte, hatte ich eigentlich geplant, hinzufahren. Allerdings dachte ich, dass etwas wesentlich Schöneres (hat mit Music nichts zu tun)
eintreten würde. Das hat sich aber verschoben und ich hätte hingehen können. Und als mir Marc zufällig Samstagnachmittags bei einem Treffen von Brad Paisley erzählte, war das Konzert schon ausverkauft. Pech!!

Harald
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Harald.
Folgende Benutzer bedankten sich: Joschi, Skywalker4693

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #58756 von Joschi
@ Harald meine Worte, alle großen Künstler kommen NUR noch nach Berlin, Luke Combs, Keith Urban und Brad Paisley.

Nicht jeder kann es sich leisten, eine Fahrt die länger als 5 Stunden dauert, zu machen. Dadurch kommt noch die Hotelübernachtung, da ist man mit dem Eintrittspreis mal locker bei 300 Euro pro Person und hat noch nichts gegessen.

Das das C2C in Berlin bleiben wird, daran wird sich jedoch wohl nichts ändern, da alle C2C Europes immer in der jeweiligen Hauptstadt stattfindet, also London, Glasgaw, Dublin und Amsterdam.

Wenn Keith Urban sagte, das er bald wieder nach Deutschland kommt, dann hoffe ich das er nach Köln und/oder München kommt, das gilt auch für alle anderen Top Stars.

Aber hatte Eric Church auf den Tag genau vor 3 Jahren (5.3.2016) auch nicht gesagt, das er bald wieder nach Deutschland kommen wird :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #58757 von Robby
Dafür hatten die Münchener, Kölner und Hamburger im vorigen Jahr Shania Twain

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #58758 von Andi
Ich fand das C2C in Berlin super. Habe tolle Künstler entdeckt (Laura Jenkins, James Barker Band) und viel Spass. Draussen gibt es jede Menge Restaurants und Bars und direkt am Merces Platz und am Ostbahnhof viele Hotels. Freue mich schon auif 2020, dann ja sogar drei Tage voller Country Music.

Live Aloha + listen to Country Music !!! Garth-Johnny-George-Alan-Hank-Eric-Don-Kenny-Kip-etc....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #58759 von Stefan
Ich fand es super und wenn man gemerkt hat wieviel internationales Publikum (Skandinavien) dabei war, ist Berlin schon eine gute Wahl und bei 3 Tagen im nächsten Jahr lohnt sich vielleicht auch ein Trip nach Berlin von Stuttgart aus, aber das sollte jeder für sich entscheiden. Diesmal war endlich auch mal die Akustik super, nicht so überdreht, so das man wirklich alles gut verstanden hat. Einzig Hunter Hayes war nicht mein Ding, da war nämlich alles übersteuert, er spielte als einziger mehr Rock als Countrymusic und selbst seine alten Hits hat er so anders gespielt, das ich sie kaum erkannt habe. Er wirkte auch völlig fertig (mein Eindruck), während alle anderen totalen Spielwitz und sichtlich Spaß hatten. Klar war der Auftritt von Keith Urban das absolute Highlight, aber auch alle anderen waren toll. Die Sache mit der verschenkten Gitarre hatte ich in Nashville schon einmal bei seinem Auftritt gesehen (muss ja ein Verschleiß an Gitarren haben), aber ne tolle Aktion mitten im Publikum zu singen und dann noch das Geschenk. Ansonsten Brett Eldredge Klasse, Cam, Drake White, alle echt super. Logan Mize fand ich von den Newcomern am Besten, Nur die Bühne im Foyer der Music Hall, hätte ich an anderer Stelle aufgebaut, so war in den Pausen der Gang nach draußen immer verstopft, aber ansonsten echt tolles Highlight und im nächsten Jahr bin ich wieder bei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #58760 von eimi75
Stefan, ich geb dir da in allen deinen Punkten vollkommen recht. Fand auch das auseinanderziehen der Veranstaltung in dieses Megakino super. Das war für uns auch ein Highlight . Nächstes Jahr ist schon gebucht
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von eimi75.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.361 Sekunden