Topic-icon Aaron Lewis - Sinner

  • Gunther Matejka
  • Gunther Matejkas Avatar Autor
  • Offline
  • Redakteur
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #57880 von Gunther Matejka
Aaron Lewis - Sinner wurde erstellt von Gunther Matejka

Der Titelsong des Album "Sinner" ist ein Duett von Aaron Lewis mit Willie Nelson.

Das ist schon erstaunlich: Da muss erst ein echter Hard- und Grunge-Rocker kommen, um eines der traditionellsten Country-Alben der letzten Zeit abzuliefern. Die Rede ist von Aaron Lewis, dem ehemaligen Sänger der Alternative-Metal-Band Staind, und seinem neuen Album "Sinner". Wenn einer den Kursschwenk von Rock zu Country hinbekommen hat, dann er.

Mehr lesen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #57881 von FloRidaGeorgiaLiner
FloRidaGeorgiaLiner antwortete auf Aaron Lewis - Sinner
Gutes Album - keine Frage! Gab schon bessere Country-Alben, aber auch wesentlich schlechtere. Die Welt hat sicher nicht auf den nächsten geläuterten Rockstar gewartet, aber okay.
Ich stelle mir bei Aaron Lewis nur immer wieder die Frage: inwieweit kann man Mensch und Musik trennen? Denn ein großer Sympathieträger ist er nicht unbedingt. Er stellt sich bei irgendeinem Auftritt vor ein paar Wochen auf die Bühne und schimpft über Luke Bryan, Cole Swindell und Co. und spielt dann natürlich passenderweise "That ain't Country" - und was passiert? Das was er will, die Presse springt drauf an! Ergebnis: Platz 1 der Charts.
Und dabei war das nicht das erste mal, dass er sich auf Kosten anderer in den Mittelpunkt drängt! Gleiches passierte 2011: erst kritisiert er Christina Aguilera in der Öffentlichkeit, weil sie die Nationalhymne falsch singt - und zwei Jahre später, passiert ihm GENAU das Gleiche! Karma's a b*tch. Klar: Sh*t happens - aber vielleicht etwas weniger um den Sh*t anderer kümmern!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #57883 von Marc
Marc antwortete auf Aaron Lewis - Sinner
Also rein musikalisch ist das Album für mich auch ein echtes Highlight. Weit weg von dem Nashville Pop, der sonst so zu hören ist. Menschlich und politisch ist Aaron aber leider ein wenig fragwürdig, da hast Du recht.

"My life is better left to chance, I could have missed the pain but I'd of had to miss the Dance" (Tony Arata)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.060 Sekunden