Bill Gentry

Bill Gentry

Auch wenn Bill Gentry gerade sein Debüt-Album fertiggestellt hat, ist er in der Country-Szene beileibe kein Unbekannter. Von 2006 bis 2012 hat er über 600 Live-Konzerte gegeben und ist der Mitbegründer von Wild Bill's in Atlanta, Georgia, wo schon Künstler wie Keith Urban Little Jimmy Dickens Chris LeDoux, Rascal Flatts und Brad Paisley auf der Bühne standen.

Von Anfang an, war Bill Gentrys Leben eine Achterbahnfahrt: Sein Vater, ein Pfarrer, starb als er zwei Jahre alt war, er gewann den 4-H Performance Wettbewerb des US-Bundesstaates Georgia, wurde aus der High School Band geschmissen, wurde gemeinsam mit zwei seiner Bandmitgliedern entführt, war Präsident seiner Junior College Klasse, bewarb sich für einen Sitz im Stadtrat, gründete seine eigene Firma, war Praktikant bei Senator Sam North (Der Demokrat vertrat von 1972 bis 1997 den Bundesstaat Georgia) und seine Schwester teilte ihm liebevoll mit, dass sie nie wieder das Mikrophon mit ihm teilen werde.

Doch egal was das Leben ihm bot, Bill Gentry machte immer Musik. Und nach dem Motto "was lange währt, wird endlich gut" begann er 2012 mit den Aufnahmen an seinem ersten Album. "Hell and Half of Georgia", aus der Feder von Doug Johnson und Tim James, wurde am 22. Oktober 2012 an die US-Country-Radio Stationen geschickt und kämpft sich schrittweise nach vorne in den Charts. Es ist die dritte Single aus dem Debüt-Album "Baptized in Temptation". Bereits für die beiden Single-Vorgänger "This Letter" und "19" drehte Gentry Musikvideos. Das Album soll 2013 erscheinen.

  • Aktuelle CD

  • Fragen an Bill Gentry

  • Musikvideo This Letter

CD Cover: Kein Cover
Leider nicht verfügbar
Leider nicht verfügbar
Leider nicht verfügbar
Leider nicht verfügbar

Mit wem würdest Du gerne einmal ein Duett aufnehmen?
Dolly Parton

Was ist Dein Lieblingsessen, wenn Du unterwegs bist?
Waffle House 

Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du nicht singen würdest?
Gouverneur von Georgia.

Was würden wir von Dir nie erraten?
Ich habe einen Putzfimmel