Gary Nichols

Gary Nichols (Bild: David McClister)

Wenn man bedenkt, wo Gary Nichols aufgewachsen ist, dann ist es nicht sonderlich überraschend, dass er ein guter Musiker ist. Selbst im Hinblick auf die anspruchsvollen Standards von Muscle Shoals, Alabama, stach Nichols in Sachen Gesang/Songschreiben und Gitarre als Wunderkind heraus. Als er noch nicht einmal ein Jahr alt war, hielt (und spielte) er eine Ukulele, mit 3 Jahren konnte er bereits richtig singen, mit 5 gewann er Talentwettbewerbe, mit 7 trat er in Kneipen und Bars auf und mit 13 ging er regional auf Tour.

"Ich kann mich daran erinnern, dass ich zwischen 4 und 6 Jahren an drei Talentshows teilgenommen habe", erzählte Nichols. "Ich habe immer entweder 'Blue Suede Shoes,' "Swingin',' 'Elvira' oder 'Holding Her and Loving You', von Earl Thomas Conley gesungen. Das muss sich aus dem Mund eines 5-Jährigen komisch angehört haben".

Er begann mit Country-Musik, machte jedoch einen Umweg und spielte in verschiedenen Südstaaten-Rockbands und Top-40-Bands Gitarre, bevor er sich mit 14 einer Band mit Namen "Young Country" anschloss. Nachdem er als Frontmann in einer regional bekannten Band mit dem Namen "Monkee and the Spank Daddies" Erfahrung gesammelt hatte, ist Nichols dem legendären Session-Gitarristen Jimmy Johnson und seinem Muscle Shoals-Studio aufgefallen, wo er unschätzbare Studioerfahrung sammeln konnte.

Im Jahre 2003 spielte die Band von Nichols auf einer Privatparty in Nashville, auf der auch der Produzent Scott Hendricks (Trace Adkins, Faith Hill) war. Der Produzent war beeindruckt und er stellte Nichols James Stroud, dem Mitvorsitzenden von Universal Music Group Nashville, vor. Nichols unterschrieb bei Mercury Nashville und nahm sein Debütalbum mit den Koproduzenten Hendricks und Stroud auf. Die erste Single "Unbroken Ground" des nach ihm benannten Albums, bei dem auch Cris Bergness, James LeBlanc und John Paul White als Koautoren mitgearbeitet hatten, wurde am 27.Mai veröffentlicht.

Für Nichols war es ein langer Weg bis zu seinem Debütalbum. Er ist glücklich mit dem, was er erreicht hat, jedoch nicht überrascht.

"Ich habe schon immer gewusst, dass ich Musiker werden will", sagte Nichols. "Durch die Musik fühle ich mich lebendig und in meinem Herzen weiß ich, dass ich Musik machen werde, solange ich lebe".

  • Aktuelle CD

  • Fragen an Gary Nichols



Keine aktuelle CD-Veröffentlichung.



Welchen Musiker bewundern Sie?
"Randy Owen".

Welche CD hören Sie gerade?
"The Definitive Collection von Stevie Wonder".

Von welchem Song wünschen Sie sich, dass Sie ihn geschrieben hätten?
"He Stopped Loving Her Today".

Welchen Ausdruck oder Satz benutzen Sie häufig?
"Immer weiter, immer weiter"!

Mit wem würden Sie gerne einmal ein Duett singen?
"Bonnie Raitt".