Doppel-Mord in der Stockdale Family

Zwei Familienmitglieder der Bluegrass-Band Stockdale Family sind tot - ein drittes schwebt in Lebensgefahr.

Es ist eine Tragödie, die sich am Freitag, den 16. Juni 2017 in dem Haus der Familie Stockdale im Starck County im US-Bundesstaat Ohio abgespielt haben muss. Die Einzelheiten sind noch nicht bekannt, aber sich ist, dass der 21-jährige James Stockdale und seine 54-jährige Mutter Kathryn Stockdale diese Tragödie nicht überlebt haben. Der 25-jährige Jacob Stockdale und mutmaßliche Täter liegt noch im Krankenhaus.

Es war 2008 als die Familie Stockdale ins Licht der Öffentlichkeit rückte. In der ABC-Sendung "Wife Swap", dem amerikanischen Äquivalent zu "Frauentausch", nahm die Familie Teil. Die Stockdales wurden als gläubige Familie mit traditionellen Ansichten porträtiert, die ihre Kinder zu Hause unterrichteten.

Die Popularität und das musikalische Talent nutzend, formte sich unter dem Vater Timothy Stockdale die Bluegrass-Formation Stocksdale Family. James spielte den Bass und Jacob die Fiddle. Das Management übernahm Kathryn Stockdale

Was am diesem tragischen Freitag, den 16. Juni 2017, passierte ist noch nicht ganz klar. Fest steht nur, dass es am Freitagnachmittag einen gesprächslosen Notruf aus dem Inneren des Hauses gab, der aber durch Auflegen beendet wurde. Trotz, dass es keinen offiziellen Hilferuf gab, entschied der Sheriff einen Deputy bei den Stockdales vorbeizuschauen zu lassen. Um 16:36 Uhr erreichte er das Anwesen. Zu diesem Zeitpunkt waren Kathryn und James Stockdale bereits tot. Dann drang ein Schuss nach draußen. Die Ermittler glauben zurzeit, dass Jacob die Mordwaffe, eine Schrotflinte, gegen sich selbst richtete und den Abzug betätigte.

Sherriff George T. Maier erklärte gegenüber der Presse: "Es ist schwer herauszufinden, was das Motiv sein könnte. Es gibt einige Spekulationen, zu denen ich mich jetzt nicht äußern möchte. Wir werden weiter ermitteln und vermutlich auch das Motiv aufdecken." Auch wem die Tatwaffe gehört, ist zurzeit noch unklar. "Wir sind im Anfang der Ermittlungen", führt Maier weiter aus. "Es gibt noch viele unbeantwortete Fragen. Timothy Stockdale arbeitet mit den Behörden zusammen und sagte, dass es keine Spannungen innerhalb der Familie gab."

Das amerikanische Blue Grass-Magazin Bluegrass Today berichtet inzwischen, dass sich der Gesundheitszustand des mutmaßlichen Täters Jacob Stockdale stabilisiert habe, aber immer noch sehr erst sei. Er wird im Cleveland MetroHealth Medical Center behandelt. Er war bisher noch nicht in der Lage Fragen der Ermittler zum Tatgeschehen zu beantworten.


Anmelden