Country-Konzert zu Gunsten der Flutopfer in Bayern

Benefiz-Konzert

Am Samstag, 18. Juni, findet in Zeilarn, Gemeinde Rottal-Inn, Niederbayern, ein Country-Fest zu Gunsten der Flutopfer der vergangenen Wochen.

Vor knapp zwei Wochen ereilte den Landkreis Rottal-Inn eine der schlimmsten Flutkatastrophen der Geschichte dieser Region. Am schlimmsten betroffen war die Ortschaft Simbach mit sogar vier Todesopfern. Medien weltweit berichteten. Auch die Häuser und Höfe des etwa sieben Kilometer entfernte Örtchens Tann fiel dem Wasser zum Opfer.

Western-Club in der Nähe der Flutregion

In unmittelbarer Nähe der betroffenen Region haben sich seit etwa sieben Jahren an die 45 bis 50 country- und westernbegeisterte Menschen zusammengefunden und im Verein Westernfreunde Zeilarn organisiert. Seit dieser Zeit veranstalten sie auch einmal jährlich ein großes Fest auf einem Hof, auf dem sie in Eigeninitiative sogar einen kleinen Saloon errichtet haben. Der Eigentümer des Grundstücks erlaubt ihnen dann, dort ihr Programm vorzubereiten und mit viel Liebe zu gestalten.

Fest zu Gunsten der Flutopfer am 18. Juni 2016

In diesem Jahr jedoch wurde die Vorfreude überschattet durch die schreckliche Katastrophe, die hereinbrach. In der Regel werden die Westernfreunde bei ihrer Veranstaltung tatkräftig durch die örtliche Feuerwehr unterstütz, diese aber war in den vergangenen Wochen fast rund um die Uhr im Einsatz, im Hochwassergebiet zu helfen. Doch das Fest ausfallen lassen, wollte man nicht, vielmehr damit etwas Gutes bewirken. Der Entschluss wurde gefasst, den gesamten Erlös, direkt den Flutopfern in Simbach und Tann zukommen zu lassen. Betroffenen, die man teilweise persönlich kennt. So hoffen die Organisatoren der Westernfreunde Zeilarn, dass möglichst zahlreich Gäste kommenden Samstag, 18. Juni 2016, ab 17:00 Uhr am Fest mit Live-Musik durch Da Lucky und großem Rahmenprogramm für große und kleine Gäste teilnehmen werden, um möglichst viel Geld für ihr Projekt zu sammeln.


Anmelden