Manfred Kirchmeyer

Wer derzeit in Österreich, speziell im Salzburger Land Ski-Urlaub macht, der kommt an einem Song nicht vorbei: "I steh' auf Schnee" von Manfred Kirchmeyer ist DIE Hymne des Winters. Und sicher geht das Lied auch sofort jedem Country-Fan ins Ohr, erinnert es doch in Melodie und auch textlich stark an einen Country-Song.

Inhaltlich nichts anderes als eine wunderschöne Liebeserklärung an die Heimat. In diesem Fall ist es eben nur nicht Texas oder Oklahoma, das in seiner Schönheit besungen wird, der Salzburger Songwriter beschreibt statt dessen die herrlich verschneite Region zwischen "Flachau, Altenmarkt und Zauchensee, Saalbach, Leogang und Zell am See". Seit Jahren ist Manfred Kirchmeyer in Österreich, aber auch hin und wieder in Deutschland auf Tour, trägt dem Publikum seine Kompositionen in Mundart voller Intensität vor. Des weiteren war er einer der Mitbegründer der Salzburger Band "Rockhouse" und Initiator von über 1000 Rock-Workshops in Österreich, Deutschland und Italien. 2005 erschien sein bisher einziges Album "Leben".

Unglaubliche 38 Jahre ist es her, dass eine ähnliche Skifahr-Ode die Charts stürmte."Schifoan" von Wolfgang Ambros kennt selbst hierzulande jedes Kind. Das Stubaital und Zell am See dürften dank dieses Hits einen absoluten Touristenzuwachs erfahren haben. Angeblich hatte der Künstler den Song damals ursprünglich erst gar nicht in sein Programm aufgenommen, spielte ihn erst immer, als das Publikum in Konzerten danach verlangte. Noch heute gehört "Schifoan" zum Standardprogramm eines jeden DJs in Schihütten und Bierzelten.

Ob "I steh' auf Schnee" ähnliches Potential hat, ist offen, immerhin hat jedoch bereits das ORF (Österreichische Rundfunk) den Song offiziell beim Saison-Opening der Lisa-Alm in Flachau präsentiert. Für Manfred Kirchmeyer könnte es ein kleiner Durchbruch als Liedermacher sein, um mit seiner Musik künftig auch vom breiten Publikum wahrgenommen zu werden.


Anmelden