Taylor Swift

In wenigen Wochen ist Taylor Swift mit dem Film "Hüter der Erinnerung - The Giver" wieder auf deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Nach den Bildern von der US-Premiere, bei der die Sängerin zusammen mit weiteren Darstellern wie Jeff Bridges und Meryl Streep dieser Tage auch im deutschen Boulevard-Magazinen zu sehen war, sorgte sie Montagnacht (18. August 2014) mit einer - wieder einmal - ungewöhnlichen Promotion-Aktion für ein reges Interesse bei ihren Fans.

Schon in den Tagen zuvor hatte die mehrfache Grammy®-Gewinnerin bereits kleine Hinweise für ihre Anhänger veröffentlicht, gestern Abend erfolgte dann via Yahoo das dazugehörige Live-Stream Event, für das im Vorfeld auch Fragen an Swift eingereicht werden konnten.

In New York begrüßte dabei ausgesuchte Fans und hatte gleich "drei große Überraschungen" für diese und die Millionen an den heimischen PCs mitgebracht. Zunächst stellte sie ihre neue Single "Shake It Off" vor. Ein Power-Dance Song, den Swift erneut mit Shellback und Max Martin ("We Are Never Ever Getting Back Together") verfasst hat.

Wie erwartet, verriet Swift danach auch wissenswertes über ihr kommendes Album. Dieses wird den Titel "1989" tragen und in den USA am 27. Oktober 2014 erscheinen. Durch die neuen Songs fühle sie sich wie neu geboren verriet Swift, daher trage das Werk auch ihr Geburtsjahr als Titel. Inspirieren ließ sich Swift für das Album von der Popmusik der späten 80er Jahre. Zur musikalischen Ausrichtung verriet Swift dann das, was viele Fans der ersten Stunde befürchtet hatten: "Das wird mein erstes reines Pop-Album".

Dritte "Überraschung" für die Fans während der 26-minütigen Werbesendung war die Weltpremiere des neuen Videos. Direkt danach war die Homepage, über die die neue CD bereits vorzubestellen ist, aufgrund der großen Nachfrage nicht erreichbar.


Anmelden