Es gibt Lieder, die kennt jeder Country-Fans - auch weil nationale Bands die Lieder ständig während der Live-Konzerte spielen. Eines dieser Lieder ist "The Devil Went Down to Georgia" von der Charlie Daniels Band.

Nun ist einer der Songschreiber, Joel "Taz" DiGregorio, nach einem Autounfall verstorben.

Am Mittwoch, den 12. Oktober 2011 ist der Songschreiber und langjähriges Mitglied der Charlie Daniels Band den Verletzungen erlegen. Er war auf der I-40 in der Nähe von Nashville, Tennessee, unterwegs, sich mit den Bandkollegen zu treffen, um mit dem Tour-Bus zu den Konzerten in Georgia und Connecticut zu fahren.

DiGregorio spielte das Keyboard in der von ihm mitgegründeten Charlie Daniels Band, in der er mehr als 40 Jahre aktiv war. Aus seiner Feder stammt nicht nur der größte Hit der Band, "The Devil Went Down to Georgia", sondern zum Beispiel auch "The Legend of Wooley Swamp" und "Simple Man".

Er veröffentlichte auch zwei Solo-Alben, "Midnight in Savannah" und "Shake Rag".

"Ich stehe unter Schock", sagt Charlie Daniels. "Taz war einer meiner besten Freunde. Die Charlie Daniels Band Familie hat einen großartigen Freund und Musiker verloren. Wir sind viele Meilen auf den Straßen gemeinsam unterwegs gewesen. Wir werden ihn vermissen. Er war einzigartig und wird uns immer im Gedächtnis bleiben."

Die beiden Konzerte in Cumming, Georgia, und in Waterbury, Connecticut, sagte die Band ab.


Anmelden