George McAnthony ist tot. Der Country-Sänger erlag im Alter von 45 Jahren, während seines Aufenthalts in Terracina im Latium (Italien), am Freitag, den 8. Juli 2011, einem Herzinfarkt. Am Abend sollte George McAnthony dort ein Konzert geben.

McAnthony befand sich an einem Strand, als er den Herzinfarkt erlitt. Auch der schnelle Einsatz der Rettungskräfte konnten das Leben des Country-Sängers nicht mehr retten.

George McAnthony, der mit bürgerlichem Namen Georg Spitaler heißt, gab im Rahmen seiner Konzerttournee in Italien am Donnerstag, den 7. Juli 2011, ein Benefizkonzert in Terracina. Am Samstagabend hätte er bei einem Country-Festival in Vico Nel Lazio, in der Provinz Frosinone spielen sollen.

Terracina ist eine Hafenstadt mit 44.400 Einwohnern in der italienischen Provinz Latina, Region Latium, am Tyrrhenischen Meer.

George McAnthony wurde am 6. April 1966 in der Provinz Bozen in Südtirol geboren. Schon von Kindesbeinen an interessiert er sich für alles Musikalische und findet mit 9 Jahren Gefallen an der Trompete. Mit 14 Jahren tritt er in die Musikkapelle seines Heimatortes Eppan ein. Nach Abschluss der Mittelschule lernt McAnthony zunächst den Beruf des Tischlers.

Musikalisch wurde George McAnthony durch seine One-Man-Band bekannt. Er singt und spielt dazu 12saitige Gitarre oder abwechselnd Mandoline, Dobro und elektrische Gitarre. Zugleich begleitet er sich mit Mundharmonika, Kazoo und Schlagzeug - zusammengesetzt aus Bass-Drum, Snare, Hi-Hat und Tamburin. Bei den Gitarren werden jeweils die Bass-Saiten separat verstärkt so gespielt, dass eine Bass-Gitarre ersetzt wird. George McAnthony als "Country One Man Band" klingt wie eine ganze Band, dabei wird alles live gespielt, ohne elektronische Begleitung.

Sobald alle Formalitäten erledigt sind, kann George McAnthony nach Südtirol überführt werden. Sein Elternhaus befindet sich dort in der Großgemeinde Eppan. Wer möchte, kann sich in das eingerichtete Online-Kondolenzbuch eintragen.

George McAnthony

Anmelden