Am Donnerstag, den 17. April 2008, ist das Gründungsmitglied der Hacienda Brothers, Chris Gaffney, an den Folgen seiner Leberkrebs-Erkrankung verstorben. Die letzten Stunden verbrachte er in einem Krankenhaus in Newport Beach, Kalifornien. Er wurde 58 Jahre alt.

Anfang April begann Gaffnes noch mit der Chemotherapie und bat um Spenden für die 60.000 US Dollar teure Behandlung (wir berichteten).

Am 24. Juni 2008 erscheint das Album "Arizona Motel", mit Aufnahmen die noch vor der Diagnose entstanden. Ursprünglich sollten die Einnahmen genutzt werden, um einen teil der Behandlungskosten zu tragen.


Anmelden