Mickie James

Mickie JamesManager John Peets von Q Prime South bestätigt diesen Punkt. "Little Big Town ist eine Countryband, aber ihr Sound verbindet Rock 'n' Roll und Country auf eine schöne Art," sagt er von seinen Schützlingen. "Der Sound spricht Country- und Rock 'n' Roll Fans an, sogar Bluegrassfans. Unabhängig vom Genre wird großartige Musik in der Kunst und der Industrie immer etwas bewegen."

Ihr Typen, die so gern über Prügeleien singt und eine dicke Lippe riskiert, lernt mal Mickie James kennen. Sie kann nicht nur am Mikro locker mithalten. Wahrscheinlich habt auch ihr die längste Zeit im Scheinwerferlicht gestanden, wenn sie fertig ist. Das ist keine Schande, denn die Auftritte von James haben Wumms, auf der Bühne wie im Wrestling-Ring.

Über mehrere Jahre führte James die weibliche Liste der World Wrestling Entertainment Organization an und gewann 2006 die erste von insgesamt sechs WrestleMania-Weltmeisterschaften. Aber das ist nur ein Teil ihrer Geschichte, die mit der Leidenschaft fürs Reiten während ihrer Kindheit in Montpelier, Virginia begann und sie nun zu ihrem Plattendebut als toughe aber empfindsame Sängerin führte.

Die von Kent Wells produzierte "Strangers and Angels" startet gleich mit einer Uptempo-Nummer, ihrer ersten Single "Are You With Me" aus der Feder von Rhett Akins, Dallas Davidson and Ben Hayslip, mit einem treibenden Schlagzeug, Kettensägengitarren und einer nervösen aber bodenständigen Fiddle. Und wenn James dann noch ihre Liebe zu Chevy Pickup Trucks beteuert, ist sie ganz in ihrem Element.

Nachdem sie so ihr Können als Rocker unter Beweis gestellt hat, zeigt sie sich mit "Don't Apologize" als gefühlvolle Balladensängerin. Es ist eines von drei Stücken der 11 Lieder umfassenden Platte, die sie mit anderen Autoren geschrieben hat. In dem von Chris Tompkins, Jess Cates und Kara DioGuardi geschriebenen Titelstück liefert sie eine einfühlsame Performance einer komplexen Geschichte, die selbst den feinsten Spitzen der Melodie und dem nachdenkliche Text gerecht wird.

Diese Momente leben von Details, die nicht mit ihrer Person als Wrestling-Star zu tun haben - zum Beispiel den 5 Jahren, die sie Violine im Schulorchester spielte, oder dem Literaturstipendium an einem College in Maine. Es war tatsächlich ihr literarisches Talent, das sie zu ihrer neuen Karriere führte, als sie zusammen mit dem Musiker Danny Kensey in Richmond eines ihrer Gedichte für ihre Mutter zu einem Songtext umschrieb. High-impact Country ist aber hier die bestimmende Norm, bis hin zum Schlußtrack , der das "B(itch)"-Wort gegen den Beat hämmert, als würde einem ungückseligen Gegner ein stählerner Stuhl um die Ohren gehauen.

  • Aktuelle CD

  • Fragen an Mickie James

CD-Cover: Mickie James - Strangers and Angels
Zurzeit leider nicht verfügbar Zurzeit leider nicht verfügbar
Leider nicht verfügbar

Wer ist dein Traumduettpartner?
Kid Rock

Welchen Song hättest Du gerne gecovert?
"I’d Rather Be Blind" von Etta James

Welcher Schauspieler sollte Dich in Deiner Biografie-Verfilmung spielen?
Marilyn Monroe

Was ist Dein liebstes Transportmittel?
Pferde

Welchen Song hättest Du gerne geschrieben?
"Delta Dawn" oder "Fancy" oder "Sweet Dreams" - ich wünschte ich hätte alle drei geschrieben.