Greg Hanna

Greg Hanna

Als selbstbenannter "Northern Hillbilly" kommt Greg Hanna unbestreitbar aus dem Norden - aus dem östlichen Ontario in Kanada. Trotzdem ist er so Country, wie es nur sein kann. Er wuchs auf einer kleinen Farm auf in einem Dorf mit nur 400 Nachbarn und Freunden. Familie war das zentrale Thema in seinem Leben, und harte Arbeit. So entwickelte sich auch Hannas Talent, Countrysongs zu spielen und zu schreiben.

Nachdem es "Ain't No Justice in Love" 1999 bis in die Top 10 der kanadischen Charts geschafft hatte, zog Greg Hanna nach Nashville. Seine intensive Stimme und seine dynamische Präsenz auf der Bühne verschafften ihm schnell ein eigenes Profil. Ihm wurde sogar ein Platz in der dritten Staffel von "Nashville Star" angeboten, bis es zu Problemen kam, welche mit seinem Vertrag bei Combustion Entertainment zusammen hingen. Immer noch schafft er es mit seinen Songs regelmässig in die Charts in Kanada, aber er hat auch seine Verbindungen in die "Music City" nicht aufgegeben. Inzwischen hat er auch einen Vertrag mit Buddy Lee Attractions unterschrieben.

Direkt mit einer Reihe von Produzenten wie Buddy Cannon, Chris Farren, David Kalmusky, Kim Tribble und Hanna selbst, erschien sein selbstbetiteltes Debutalbum in den USA bei seiner eigenen Firma Pheromone Records, vertrieben durch Megaforce und Sony. All diese Leute und Einflüsse vereint Hanna mit seinem ansteckenden Auftreten. Es ist das aufs Wesentliche reduzierte, wenn er dann den Ritt auf einer ausgefallenen Melodie wagt, wie bei "In Between Dreams", was von Hanna zusammen mit Brad Mates (von Emerson Drive) und Shane Minor geschrieben wurde. Das ist einer von acht der insgesamt elf Songs, die welche Hanna zumindst mit komponiert hat. Energetische Uptempo Rocker wechseln sich mit grundehrlichen Balladen. Irgendwo zwischen diesen Extremen bewegt sich die erste Single "Its A Mans Job". Geschrieben von Ashley Gorley, Wade Kirby und Tribble, unterlegt hier der hämmernde Beat die harten, aber auch die romantischen und humorvollen Aspekte des Textes, was den Song zu einem unwiderstehlichen Paket macht.

Fast jedes Jahr veöffentlichte Greg Hanna aus seinem selbstbetitelten Album eine Single: "Singin' to the Radio" (2007), "Singin' to the Radio" (2008), "Singin' to the Radio" (2009), "What Kind of Love Are You On" (2010) und "What Kind of Love Are You On" (2011). 2012 setzte er dann ein Jahr aus.

2013 schickte er dann "It Rained" ans Radio. Die Single ist der Vorbote zu seinem neuen Album.

  • Aktuelle CD

  • Fragen an Greg Hanna

CD-Cover: Greg Hanna - Greg Hanna
CD bei Amazon bestellen
Leider nicht verfügbar




Wer ist Dein musikalischer Held?
Buck Owens.

Dein Traumduettpartner?
Dwight Yoakam.

Welchen Song würdest Du gerne einmal covern?
He Stopped Loving Her Today.

Dein Lieblingsessen auf Tour?
Speck und Eier zum Frühstück.

Welchen Moment Deines Lebens würdest Du gerne noch einmal erleben?
Der Tag, an dem ich geheiratet habe. Ich habe gesungen, als meine Frau den Gang herunter kam.

Wie wäre der Titel Deiner Biografie?
"Wenn Du nur glaubst, ist alles möglich."

Was singst Du unter der Dusche?
In der Regel klassischen Country.

Was sagst Du immer wieder?
"Gut, so soll es wohl sein."

Dein Lieblings-Fortbewegungsmittel?
Ein Pickup Truck.