Country-Sängerin Ruth Poe Weir verstorben

Ruth Poe Weir verstorben

Wie die Tageszeitung The Tennessean berichtet, ist die Country-Sängerin Ruth Poe Weir bereits am 26. April 2015 verstorben. Eine Todesursache ist nicht bekannt, aber die Country-Sängerin wurde stolze 90 Jahre alt. Die Beerdigung fand am Dienstag, den 5. Mai 2015 statt und die Beisetzung erfolgte auf dem Holt Friedhof in Franklin, Tennessee.

Ruth Poe Weir wurde im Dezember des Jahres 1924 in Big Creek, Mississippi, geboren. Während sie ihre Kindheit in dem Dorf, das nur circa 150 Einwohner hatte, verbracht, lernte sie das Mandolinenspiel.

In den 40ern zog Ruth mit ihrer älteren Schwester Nelle nach Bridgeport, Connecticut, wo die beiden Radios für den General Electric Konzern kontrollierten. Während dieser Zeit gründeten sie The Poe Sister mit Ruth an der Mandoline und Gesang und Nelle, die die Gitarre spielte und die zweite Stimme sang.  Schon früh erhielten sie Auftritte bei lokalen Radio-Stationen und 1944 gingen sie mit Ernest Tubb and the Texas Troubadours auf Tournee. Im Juni desselben Jahres wurden die beiden gebeten ständige Mitglieder der Grand Ole Opry zu werden. Während ihrer Auftritte in der Opry spielte Ruth Poe Weir eine Mandoline, die ihr Bill Monroe zur Verfügung stellte.

1946 beendeten die Poe Schwestern ihr Engagement in der Grand Ole Opry und heirateten. Nelle zog mit ihrem Ehemann zurück nach Connecticut.

Das Geschwister-Paar wurde in die Old Time Country Music Hall of Fame und in die George D. Hay Music Hall of Fame aufgenommen.

Anmelden
Joe Bonsall von The Oak Ridge Boys verstorben
Aktuelle Nachrichten
Joseph S. Bonsall von The Oak Ridge Boys aus Hendersonville, Tennessee, ist am 9. Juli 2024 an Komplikationen der Amyotrophen Lateralsklerose verstorben. Er wurde 76 Jahre alt...
Kinky Friedman verstorben
Aktuelle Nachrichten
Kinky Friedman, der satirische und oft provokante Musiker, Autor und frühere Politiker, ist im Alter von 79 Jahren gestorben...
Schauspieler Dabney Coleman verstorben
Aktuelle Nachrichten
In der schwarzhumorigen Komödie "Warum eigentlich... bringen wir den Chef nicht um?" (1980) spielte Dabney Coleman einen zudringlichen Boss, in "Tootsie" (1982) einen sexistischen Regisseur: Der für...
Banjo-Größe Jim Mills verstorben
Aktuelle Nachrichten
Der preisgekrönte Bluegrass-Musiker Jim Mills ist bereits am Freitag, den 3. Mai 2024, im Alter von 57 Jahren unerwartet verstorben. Seine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben...
Sänger und Gitarrist der Allman Brothers Band Dickey Betts verstorben
Aktuelle Nachrichten
Dickey Betts, der Sänger, Songschreiber und Gitarrist der Allman Brothers Band, der mit seinen durchdringenden Soli, seinen geliebten Songs und seinem aufrüttelnden Geist die Band und den Southern...
Jill Morris verstorben
Aktuelle Nachrichten
Jill Morris war eine der wenigen nationalen Country-Künstler mit einem Major-Label-Vertrag. Seit vier Jahren hatte sie Parkinson. Nun ist Country-Sängerin Jill Morris gestorben...
Brit Turner, Schlagzeuger von Blackberry Smoke, verstorben
Aktuelle Nachrichten
Brit Turner, der Schlagzeuger und Gründungsmitglied der Südstaaten-Rockband Blackberry Smoke, ist am Sonntag, den 3. März 2024, gestorben. Er wurde 57 Jahre alt. Bei Turner wurde ein Glioblastom -...
Charles Dierkop verstorben
Aktuelle Nachrichten
Wie der Hollywood Reporter berichtet, ist Charles Dierkop, der Schauspieler der in "Zwei Banditen", "Der Clou" und "Make-up und Pistolen" zu sehen war, im Alter von 87 Jahren verstorben...
Hee Haw-Star Roni Stoneman gestorben
Aktuelle Nachrichten
Wie das Country Music Hall of Fame and Museum mitteilte, ist Roni Stoneman, Mitglied der Pionierfamilie der Country Music, den Stonemans, und eine feste Größe am Banjo, ist am Mittwoch, 21. Februar...
Toby Keith verstorben
Aktuelle Nachrichten
Toby Keith ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Der Country-Sänger verstarb im Kreise seiner Familie nach dreijährigem Kampf gegen Magenkrebs, nachdem er wenige Wochen zuvor gesagt hatte, dass er...