Ruth Poe Weir verstorben

Wie die Tageszeitung The Tennessean berichtet, ist die Country-Sängerin Ruth Poe Weir bereits am 26. April 2015 verstorben. Eine Todesursache ist nicht bekannt, aber die Country-Sängerin wurde stolze 90 Jahre alt. Die Beerdigung fand am Dienstag, den 5. Mai 2015 statt und die Beisetzung erfolgte auf dem Holt Friedhof in Franklin, Tennessee.

Ruth Poe Weir wurde im Dezember des Jahres 1924 in Big Creek, Mississippi, geboren. Während sie ihre Kindheit in dem Dorf, das nur circa 150 Einwohner hatte, verbracht, lernte sie das Mandolinenspiel.

In den 40ern zog Ruth mit ihrer älteren Schwester Nelle nach Bridgeport, Connecticut, wo die beiden Radios für den General Electric Konzern kontrollierten. Während dieser Zeit gründeten sie The Poe Sister mit Ruth an der Mandoline und Gesang und Nelle, die die Gitarre spielte und die zweite Stimme sang. Schon früh erhielten sie Auftritte bei lokalen Radio-Stationen und 1944 gingen sie mit Ernest Tubb and the Texas Troubadours auf Tournee. Im Juni desselben Jahres wurden die beiden gebeten ständige Mitglieder der Grand Ole Opry zu werden. Während ihrer Auftritte in der Opry spielte Ruth Poe Weir eine Mandoline, die ihr Bill Monroe zur Verfügung stellte.

1946 beendeten die Poe Schwestern ihr Engagement in der Grand Ole Opry und heirateten. Nelle zog mit ihrem Ehemann zurück nach Connecticut.

Das Geschwister-Paar wurde in die Old Time Country Music Hall of Fame und in die George D. Hay Music Hall of Fame aufgenommen.


Anmelden