The Doggone Honkabillies

Vor acht Jahren begann die Band aus London die Country-Szene in Deutschland aufzumischen. Mit ihrer hier bisher nicht gekannten Mischung aus Country, Western Swing, Honky Tonk und Rockabilly, von ihnen selbst mit "Honkabilly" definiert, schafften sich die Musiker um den im Allgäu gebürtigen Franky Raydell hierzulande eine Stellung mit legendären Auftritten, z. B. als Opener für Dale Watson.

Eine Rockabilly-Besetzung mit klassischer Pedal Steel zu kombinieren, war bis dahin neu und wurde bisher nicht kopiert. Ebenso ihr Stil, auch klassisches Material nie einfach zu kopieren, sondern es in eigener, abgewandelter Form darzubringen. Songs von Williams, Cash und Elvis werden immer zu ihrem Programm gehören, sie sind das "musical blood", wie Frankie Raydell sagt. Ebenso sind aber auch Big Joe Turner oder The Moonglows ihre Favoriten, durchmischt mit eigenen Liedern. Damit haben sie in ihrem Heimatland in den letzten zwei Jahren auf nahezu allen bedeutenden Rockabilly- und Country-Festivals gespielt, lieben aber ebenso die kleinen Clubs.

Nun sind The Doggone Honkabillies im August und September 2013 endlich zurück auf Tour in Deutschland. Die vertraute Besetzung von Franky Raydell als Frontman, seinem Sohn Frank Riedel an der Leadguitar und Chris Senner an der Pedal Steel wird ergänzt durch Big T. am Kontrabass und Claire Gipps an den Drums. Wer die Band auf großer Bühne erleben möchte, hat am 4. und 5. September 2013 dazu Gelegenheit in der Music Hall von Pullman City Harz. Eher gediegen und familiär wird's am 1. September 2013 nachmittags in Winni's Musikscheune in Schwingen/Oberfranken.

Die Termine der Tournee stehen selbstverständlich auch in unserem Terminkalender.


Anmelden