Wayne Hancock

Wie Bloodshot Records gestern bekanntgab, hat Wayne "The Train" Hancock alle seine Juli und August Termine in den USA abgesagt, um sich selbst in eine Rehabilitationsklink einzuweisen.

Welche Sucht er zu besiegen versucht, wurde nicht gesagt. Es ist aber bekannt, dass der Retro-Country-Sänger zuvor bereits Alkoholprobleme hatte.

Bereits jetzt nimmt Hancock an einem Kurzzeit-Programm teil, welches er nächste Woche für zwei Konzerte in Texas und einem Auftritt bei einem Rockabilly Rave am 16. Juni 2011 in Großbritannien unterbricht.

Laut Pressemitteilung wird er von seiner Familie, seinen Freunden, den Club-Besitzern als auch von seinem Label unterstützt, damit er sein Problem in den Griff bekommt.

Fans, die Tickets gekauft haben, können diese natürlich zurückgeben und hoffen, dass Hancock, der die Fähigkeit hat, Songs zu schreiben, die so traditionell klingen, als hätte er sie auf einem Dachboden gefunden, die Termine nachholt, denn schließlich gibt es nicht mehr viele Country-Sänger dieser Art in den USA.


Anmelden