Die Fans von Big & Rich wurden am 12. April 2007 von dem Duo enttäuscht.

„Big Kenny" Alphin und John Rich sollten an diesem Tag ein Konzert im San Manuel Indian Bingo and Casino in Highland, Kalifornien, geben. Allerdings sagte das Duo das Konzert kurzfristig ab.

Ein fünfjähriges schwer erkranktes Mädchen meldete sich, nachdem sie von dem Konzert erfahren hatte, bei einem lokalen Radiosender, der mit dem Management ein Treffen und zwei Freikarten arrangierte. Allerdings unterrichtete keine der beiden Parteien das Kasino, die laut Gesetz niemanden unter 21 Jahren Zutritt zum Kasino gewähren dürfen.

„Natürlich empfinden wir Sympathie für den jungen Fans, aber wir würden zur Verantwortung gezogen werden, wenn eine Person unter 21 Jahren das Kasino betritt", sagte Steve Lengel, Director of Casino Operations, in einer Stellungnahme.

Da das junge Mädchen das Konzert nicht sehen durfte, sagten Big & Rich das Konzert ab.

Rund 1.600 Gäste warteten vor der Bühne auf den Konzertbeginn. Erst eine Stunde nach dem offiziellen Konzertbeginn kam die Ansage, dass das Konzert ausfällt und die Eintrittsgelder an der Kasse erstattet werden.

Lengel sagte: „Wir sind nicht glücklich über diesen Vorfall, der für unsere Gäste große Unannehmlichkeiten bereitet hat."

John Rich sagte in einer Stellungnahme zu seinen enttäuschten Fans: „Wir hatten die Möglichkeit wertvolle Zeit mit dem Mädchen und ihrer Familie an diesem Abend in unserem Tourbus zu verbringen. Es tut mir leid, dass weder das Mädchen, ihre Familie noch unsere Fans das Konzert sehen konnten.


Anmelden