Richard Fagan gestorben

Der Songschreiber Richard Fagan, der "SOLD (The Grundy County Auction Incident)" für John Michael Montgomery schrieb, ist verstorben.

Wieder hat Krebs ein Opfer gefordert. Wieder in der Musikszene zugeschlagen. Dieses Jahr scheint er besonders grausam zuzuschlagen. Diesmal hat es mit Richard Fagan einen Songschreiber getroffen, welcher der Country-Welt eine Fülle unvergesslicher Lieder schenkte. Privat hinterlässt Richard Fagan, der am vergangenen Wochenende im Alter von 69 Jahren verstarb, seine Ehefrau Rose.

Harte erste Jahre für Richard Fagan

Geboren wurde Richard Fagan am 14. April 1947 in Philadelphia. Als Kind lernte er Gitarre spielen und sang als Teenager in Do Wop-Gruppen. Es war sein Weg, auf der High School, Freunde zu finden, wie er später erzählte. Er stellte sich irgendwo hin, und wer immer mit ihm einstimmte, kam mit ihm in Kontakt. Später ging Richard Fagan die Army und kam nach Vietnam, danach kehrte er nach Philadelphia zurück, wo er einige Zeit obdachlos war. Er fand zunächst zurück ins Leben, als er heiratete und einen Sohn bekam. Leider hielt diese Ehe nicht lange, 1975 wurde er geschieden.

Ein Jahr später entdeckte Tom Oteri Richard Fagans Talent als Songschreiber und nahm fünf seiner Songs auf. Zunächst fanden diese bei niemandem wirklich Anklang, bis sie zu Bob Gaudio gelangten, dem Produzenten von Neil Diamond. Dies war der Durchbruch.

Erste Erfolge auch mit Country-Songs

1979 nahm Neil Diamond Richard Fagans Song "The Good Lord Loves You" auf seinem Album "September Morn" auf. Er erreichte die Nummer 67 der Billbord Hot 100. Im Country-Bereich punktete Richard Fagan 1990 mit John Michael Montgomerys Nr. 1-Singles "Be My Baby Tonight" und "SOLD (The Grundy County Auction Incident)". 2000 hatte er weitere Hits in den Billboard Country Charts, unter anderem "Why Can't We All Just Get a Long Neck?" aus Hank William Jr.'s Album "I'm One of You".

Zu einem persönlichen Absturz kam es 2008, als Richard Fagan nach einer Auseinandersetzung mit Geschäftspartner und Freund Tom Oteri sowie wegen Fahrens unter Alkohol-Einfluss verhaftet wurde. Tragischer Weise wurde Tom Oteri kurz darauf tot aufgefunden, er war wohl nach dem Streit einer Herz-Attacke erlegen. Richard Fagan wurde des Mord-Verdachtes frei gesprochen und dazu verurteilt, sich einer Entzugsbehandlung zu unterziehen.

Trauriges Ende eines großen Songwriters

Kacey Jones, ebenfalls Songwriterin und Wegbegleiterin von Künstlern, wie Willie Nelson, Lyle Lovett und eben Richard Fagan, sagte nach dessen Tod, er sei einer der wohl originalsten und innovativsten Songschreiber gewesen, die je in den Straßen Nashvilles unterwegs waren. "Ein Meister der Worte, ein Genie der Melodie und ein natürlicher Komödiant, dessen intelligente humorvolle Lieder Dich um Gnade betteln lassen…". Er habe mit seinen Balladen tief in die Seele hinein reichen können, sei ein spiritueller Mann, der täglich meditierte und seine Frau und Freunde über alles verehrte. Solch wundervolle Worte sagen wohl alles und werden das Vermächtnis von Richard Fagan sicher weiter tragen.


Anmelden