Susan Blake - Coming Home

Mit sieben eigenen Songs präsentiert sich Susan Blake auf ihrer EP "Coming Home" im poppigen Country-Style.

Den EP-Titel "Coming Home" wählte Susan Blake aufgrund der Tatsache, ihren musikalischen Stil gefunden zu haben, sich angekommen zu fühlen. Alle die Richtungen zu vereinen, die sie immer beeinflusst haben, war der Wunsch für ihre sieben eigenen Lieder der Scheibe, die sie in den Silverhill Studios in ihrer Heimat Ungarn produziert und aufgenommen hat. Ein wenig Dixieland, Jazz, Klänge der 70er Jahre und moderner, mädchenhafter Pop, all dies macht Susan Blake aus.

Susan Blakes Weg zur Country Music

Die in Ungarn geborene Susan Blake entdeckte schon früh ihre Liebe zur Musik. Als Kind lernte sie das Spiel auf der "Citera", der Zither, auch nahm sie Unterricht an der Orgel und Klavier. Ihre Leidenschaft jedoch war der Gesang. Sobald sie schreiben konnte, notierte sie sich fonetisch englische Songtexte und vertiefte sich in das Thema, bis sie schließlich mit 19 im Bereich Jazz und Dixieland sogar ihre erste Platte aufnahm, jedoch noch nicht Solo, sondern mit der ungarischen "Blasko Dixieland Band".

Susan Blakes Kontakte zu namhaften Künstlern und Produzenten in diesem Bereich wuchsen und schließlich nahm sie 2004 im ungarischen Fernsehen an einem Wettbewerb "Stimme des Jahres" teil, bei dem sie den 2. Platz belegte. Der internationale Durchbruch kam für Susan Blake 2008, als sie für Ungarn mit einem selbst komponierten Song an der Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest teilnahm.

Susan Blakes Hauptbereich blieb zunächst noch die Jazz- und Dixie-Musik, doch die Einflüsse der Country Music wurden immer spürbarer. Seit 2015 arbeitet Susan Blake, die mittlerweile auch in Österreich lebt, mit dem Wiener Label Gustfuss Records zusammen. Dort veröffentlichte sie im vergangenen Jahr bereits die Single "One Man Show".

Die Debüt-EP von Susan Blake, "Coming Home", ist digital, zum Beispiel bei Amazon.de und iTunes, erhältlich


Anmelden