Charlie Collins, der langjährige Gitarrist der Roy Acuffs Smoky Mountain Boys, verstarb am Donnerstag, den 12. Januar 2012. Collins verlor den Kampf gegen die Folgen eines Schlaganfalls, den er am 8. Januar 2012 erlitt. Er wurde 78 Jahre alt.

Collins war das letzte noch lebende Mitglied der Roy Acuffs Smokey Mountain Boys.

Charlie Collins wurde 1933 in eine Bergarbeiterfamilie in Caryville, Tennessee, hineingeboren. Nach seiner Armeezeit wurde er 1960 ein Teil der Pinnacle Mountain Boys. 1966 zog er nach Nashville, Tennessee, und spielte fortan in der Roy Acuff Band. Nach dem Tode von Acuff im Jahre 1992 war Collins noch jede Woche einmal in der Grand Ole Opry zu sehen. Sein letzter Auftritt dort war am 7. Januar 2012.

Im Laufe der Zeit war Collins ebenfalls auf Alben von Mark O'Connor, Norman Blake, Sam Bush and Jim & Jesse zu hören.


Anmelden