2006 ging sie online, die Idee, das traditionelle Musikgeschäft, nun ja, zu revolutionieren. An diesem Tag öffnete SellaBand.com als weltweit erstes Musik-Crowdfunding- Portal seine virtuellen Pforten.

Seitdem ist viel passiert: 70.000 Fans haben sich angemeldet, nationale und internationale Musiker sind mit über 4.200 Foundings aktiv, zahlreiche Projekte konnten verwirklicht werden. Hierzu zählen die holländischen Crosspop-Institution und Idols-Finalistin Hind, die japanische Rock-Sensation Electric Eel Shock oder auch The Jeffersons, aber dazu später mehr.

Die Idee von "Sell a Band" ist denkbar einfach wie genial: Solokünstler und Gruppen stellen auf sellaband.com neue Projekte vor um ihre Fans, die "Believer", davon zu überzeugen in ihre Album-, Videoproduktion oder Konzerttour zu investieren. Indem die Believer anschließend Anteile kaufen, unterstützen sie ihre Lieblingsacts bei der Finanzierung ihrer Ziele und Verwirklichung ihrer Träume. Im Gegenzug gibt’s neben Alben-Downloads und exklusiven CDs gerne auch individuelle, schick verpackte Sammlerstücke. Manche Band belohnt das Engagement ihrer Fans gar mit Backstage-Pässen und richtigen Gewinnbeteiligungen.

Neudeutsch also eine klassische Win-Win-Situation. Nicht zuletzt auch für uns Country Music-Fans. So haben gerade eben erst Lisa Brokop (drei Mal Gold als Solokünstlerin in den USA) samt Ehemann Paul Jefferson (Producer des Nr. 1 US-Hits mit Aaron Tippin: "That's As Close As I'll Get to Loving You") erfolgreich ein Budget in Höhe von USD 12.500,-- finanziert. Damit verwirklichen sie sich nun einen lange gehegten Traum und arbeiten derzeit als The Jeffersons an ihrem ersten gemeinsamen Album, exklusiv über Sell a Band. Einen Vorgeschmack darauf bietet das extra-entspannte Video zur ersten Single "Find The Sun", indem sich Lisa mit Ventilator und Laub bzw. schlicht mit Gießkanne bewaffnet als Low Budget-Wetterfee am Set verdient macht und selbst ein bisschen auf die Schippe nimmt. Herrlich sympathisch. Auch, dass die beiden Kanadier den Song ihren Fans gerade via Social-Network-Aktion als kleines Dankeschön zum freien Download geschenkt haben. Einfach auf ihrer SellaBand-Künstlerseite auf den entsprechenden Button klicken, einen Tweet auf Twitter oder eine Note bei Facebook posten und schon heißt es "Speichern unter".

Neben den Jeffersons glauben mittlerweile aber auch eine ganze Reihe anderer durchaus vielversprechender Newcomer-Acts an "With a little help from my fans", das Credo der SellaBand-Macher. Gerade Namen wie Julia Marcell, Jodi Ann oder Katelyn Clampett dürften dabei künftig von Nashville bis Niederlamitz für so manchen Achy Breaky Heart-Moment auf dem Dance sorgen. Denn: Good music will always find its believers!


Anmelden