Natalie Maines ergattert Filmrolle

Natalie Maines, von den Dixie Chicks, hat ihre erste Spielfilmrolle bekommen. Der Independent Film "Stealing Cars" hat Drehbeginn im September 2007.

Maines hat nun ihren Ehmann, den Schauspieler Adrian Pasdar ("Heroes", "Für alle Fälle Amy"), um Tipps gebeten. "Er ist eine große Hilfe und unterstützt mich sehr", sagte Maines. "Er hat mit Tipps gegeben wie man bei Castings weiterkommt, aber es macht mich immer noch nervös, weil ich noch keine Erfahrung als Schauspielerin habe und er ein Profi ist."

"Ich bin wirklich aufgeregt", führt Maines weiter aus, "Es ist etwas, das ich schon immer wollte und ich habe hier und da für eine Rolle vorgesprochen, aber die Dixie Chicks haben immer viel Zeit in Anspruch genommen und um in Filmen zu spielen, musst du ständig zur Verfügung stehen." 

In "Stealing Cars" steht Natalie Maines nicht zum ersten Mal vor der Kamera. Am 9. August 2007 startet in Deutschland  die Dokumentation "Shut Up & Sing", die die Geschichte nach dem Auspruch " Just so you know, we're ashamed the President of the United States is from Texas" noch einmal aufzeigt. 

Nachdem der Filmemacher Michael Skolnik "Shut Up & Sing" gesehen hatte, nahm er Kontakt mit Maines auf und bot ihr die Rolle in "Stealing Cars" an.

Wann und ob der Film auch in die Kinos kommt, steht noch nicht fest.


Anmelden