Nachdem sich Willie Nelson und sein Tourmanager David Anderson schuldigt im Sinne der Anklage, wegen Besitzes von Marihuana und halluzinogen Plizen, bekannt haben, müssen die Beiden nicht ins Gefängnis.

Der Richter berücksichtigte die Einsicht von Nelson und verurteilte ihn zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.024,-- US Dollar und einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt.

Nelson und vier seiner Tourbegleiter wurden am 18. September 2006 auf der Interstate 10, in der Nähe von Breaux Bridge, Louisiana, gestoppt als die Polizei Marihuana Konsum vermutete.


Anmelden