Das ehemalige Wohnhaus von June Carter Cash und Johnny Cash wurde am Dienstagmittag, den 10. April 2007, durch ein Feuer komplett zerstört.

Wie WSMV NBC Channel 4 in Nashville berichtet, fing das Anwesen um die Mittagszeit Feuer. Die Feuerwehr versuchte nicht das Feuer zu löschen, sondern ließ das komplett niederbrennen.

Als Ursache wird vermutet, das Material, welches von Handwerkern zum Abdichten der Fenster verwendet wurde, Feuer fing. Allerdings ist diese Theorie noch nicht bestätigt.

Marty Stuart und seine Ehefrau, die das Nachbargrundstück besitzen, waren Zeugen der Zerstörung.

June Carter und Johnny Cash lebten bis zu ihrem Tode in dem Haus, das Ende 2006 an Barry Gibb (von den Bee Gees) verkauft wurde.

(Hier klicken um TV Bericht zu sehen)


Anmelden