Walk The Line beflügelt in Europa die Cash-CD-Verkäufe

 Der erfolgreiche Start von "Walk The Line" hat die CD-Umsätze von Cash-CDs deutlich ansteigen lassen.

Zurzeit befindet sich die Hit-Zusammenstellung "Ring of Fire - The Legend of Jonny Cash" in vielen Ländern Europas in den Verkaufscharts. Die Vertriebsfirma Universal Music hat zum Beispiel in Deutschland diese Woche begonnen den Verkauf mit Radio-Werbung zu unterstützen und in österreich gibt es sogar eine TV-Kampagne. Im Zuge der Erfolg dieser CD ziehen auch die Verkäufe sämtlicher Johnny Cash CDs an. Erstaunlicherweise sind die Verkäufe der CDs von June Carter zwar leicht angestiegen, aber bei Weitem nicht so stark wie die von Johnny Cash.

Das Album ihres gemeinsamen Kindes John Carter Cash, "Bitter Harvest" profitiert ebenfalls von dem Erfolg. Nachdem Universal Music österreich das Album bereits bei der Erstveröffentlichung sehr gut verkauft hat läuft auch der Verkauf nach der Wiederveröffentlichung sehr gut an. Auch in Deutschland bestellt der Handel - im Vergleich zu den Vormonaten - wesentlich mehr CDs. Der Auslieferung der CDs an den Handel ist um mehrere Hundert Prozent gestiegen, so stark, dass der Lagerbestand von Universal Music nicht mehr ausreicht und die CD nachgepresst werden muss. Auch im Europäischen Ausland ist die Auslieferung der CD angezogen. In den Niederlanden zum Beispiel wurden alleine in dieser Woche rund 400 CDs vom Handel bestellt.

Der Erfolg der "Bitter Harvest" CD ist sicherlich auf das Duett mit Johnny Cash, "The Way-Worn Traveler", zurückzuführen. Es gilt als die letzte Studioaufnahme von Johnny Cash.