Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen

Chase Rice live in Hamburg

Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee.

Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende - Chase Rice feiert mit dem Tourneeauftakt in Hamburg den Einstieg in seine erste Deutschland-Tournee. Der in North Carolina geborene Country-Superstar stellt dabei sein neuestes und 2017 erschienenes Album "Lambs & Lions", sowie einige Songs seiner zwei bisherigen Alben auf insgesamt vier Konzerten hierzulande live vor. Pur, unverfälscht und authentisch präsentierte sich Chase Rice nur mit Akustikgitarre dem Hamburger Publikum - und ließ die Fan-Herzen höherschlagen.

Auf der Reeperbahn war es heute wie leergefegt, dafür war unter der Reeperbahn ordentlich was los. Rund 300 Country-Fans sind heute Abend gekommen, um waschechten amerikanischen Country zu erleben, im tief in den Untergrund eingelassenen Mojo Club. Einheizen darf Madison Kozak, ein Country-Neuling, mit viel Talent und Liebe zur Musik. Die aus Ontario, Kanada, stammende Singer-Songwriterin ließ mit ihrem Song "First Last Name" in der Country-Szene aufhorchen, den sie natürlich heute live präsentierte. Der Song ist ein Tribut an ihren Vater und die tiefe, unter anderem auch sehr musikalische Vater-Tochter-Beziehung. Dem Publikum gefiel die Performance des 22-jährigen Country-Sternchens und freute sich darüber, dass immer mehr weiblichen Country-Musikerinnen ins Spotlight drängen.

Chase Rice - Ein Mann mit mehr als nur einem Talent

ist ein Quereinsteiger. Einst sollte er in seiner Heimat, North Carolina, den Weg zum Profi-Football-Spieler antreten, als seine sportliche Karriere aufgrund einer Verletzung ins Stocken kam. Doch anstatt aufzugeben und einstigen Träumen nachzuhängen, entschied sich Chase Rice das Football-Feld hinter sich zu lassen und gegen die Bühne einzutauschen. Denn er ist nicht nur ein flinker Football-Spieler, sondern hegt eine ebenso große Leidenschaft für die Musik und das Songwriting. Seine Musik-Karriere begann etwas holprig, ging dann aber umso steiler Richtung Weltstar. Heute füllt der moderne Country-Musiker immer größere Hallen und auch in Deutschland hat sich eine echte Chase-Rice-Fanbase etabliert.

Einige dieser Fans waren heute live dabei, als Chase Rice um 20:45 zum ersten Mal eine deutsche Bühne betrat. Die Band hat er zuhause gelassen, aber die Akustik-Gitarre hing klangbereit und lässig um seine muskulösen Sportler-Schultern. In T-Shirt, Jeans und Baseball-Cap stimmte er seinen ersten Song an.

Mit seinem Song "Jack Daniel’s Showed Up" brachte Chase Rice sein Publikum gleich zu Anfang richtig in Stimmung. Es wurde getanzt, geklatscht und mitgesungen. Spätestens als er seinen Hit "On Tonight" zu performen begann, zeigte die entflammte Masse ihre Textsicherheit. Kurz darauf wurde es richtig romantisch im Hamburger Mojo Club. Viele von Chase Rices Songs behandeln den Schmerz verlorener Liebe, die Freude romantischer Begegnungen und haben emotionalen und sexuellen Tiefgang. Bei "Gonna Wanna Tonight", einem Song, der die Spontanität, Intimität und Romantik einer frischen Liebe beschreibt, bekamen viele der Anwesenden nicht nur ein sanftes Lächeln auf die Lippen, sondern auch weiche Knie.

Chase Rice kündigte sein neues Album an

Der US-amerikanische Country-Star hatte heute auch einen neuen Song im Repertoire, der auf seinem bald erscheinenden Album zu finden sein wird. Ein Album, von dem der Künstler behauptet, es werde sein bestes Album überhaupt. In seinem neusten Hit "Best Night Ever" geht es, wie es der Titel schon sagt, um eine ganz besonders tolle Nacht, erzählte der Künstler. Dabei geht es in den Song mehr um die Verbindung zur Landschaft, als um die Lady, die Chase Rice an besagtem Abend bei sich hatte, erklärte der Musiker schmunzelnd. Das Publikum zeigt sich sichtlich begeistert von diesem neuen, sehr eingängigen Gute-Laune-Song.

Chase Rice brillierte nicht nur durch seine tiefe, klare, in einigen Passagen rockig-kratzige Stimme, sondern überzeugte auch als Sympathie-Träger, wenn er zwischen seinen Songs Geschichten erzählte. Er gab sich offen, nahbar und bescheiden. Der Country-Star bedankte sich immer wieder und prostete dem Publikum auf Deutsch zu.

Let’s get sexual

Mit diesen Worten kündigte Chase Rice seinen nächsten Hit "Ride" an. Ein Sexy-Song - das wusste auch Fabian aus dem Publikum und schlug lautstark vor "take your shirt off". Der Country-Sänger nahm’s mit Humor. Statt nackter Haut gab es dann ein charmantes Ständchen für Fabians Frau, Lisa, die der attraktive Musiker zu sich auf die Bühne gebeten hatte. Für Lisa und Fabian sicher ein toller Moment, den sie später ihren Zwillingen erzählen können. Für das Publikum einer der lustigste Moment des Abends.

Eyes on you

Zu guter Letzt performte Chase Rice seinen bekanntesten Hit "Eyes On You". Diesmal filmte der Country-Star sein laut mitsingendes Publikum und erklärte lachend: "Das ist für meine Mutter, sie kann nicht verstehen, wieso hier in Deutschland jemand meine Musik hören will." Als Zugabe nahm der Musiker direkt Wünsche aus dem Publikum an. Das Finale des Abends hätte nicht intimer sein können und glich letztlich mehr einer privaten Jam-Session. Der Weltstar versprach seinen Fans bald wieder zu kommen und schüttelte ein paar Hände aus dem Publikum.

Um 22:30 Uhr war das Konzert vorbei. Mit leuchtenden Gesichtern verließen die Anwesenden den Mojo Club. "Chase Rice hat sich so nah und authentisch gegeben, es war fast als würde man mit ihm am Lagerfeuer sitzen!", schwärmte Marie begeistert nach dem Konzert. Auch Peter ging heute mit einem guten Gefühl Nachhause "Ich habe Chase Rice schon einmal live in Amerika mit seiner Band gesehen, das ist aber natürlich was ganz anderes als nur mit der Gitarre. Das war schon ein ganz außergewöhnliches Konzert - toll!"

Danke, für einen Abend der ganz besonderen Art, Chase Rice.

Weitere Konzerte der Chase Rice Tournee stehen auch in unserem Terminkalender.

Anmelden