Rockender Storyteller aus Texas Eric Paslay im Hamburger Knust

Eric Paslay live in Hamburg

Auftakt gelungen: Am 30. August 2019 startete Eric Paslay seine fünf Termine umfassende Deutschland-Tour - mit einer rauschenden Country-Rock-Nacht.

Da war dieses Mädchen in der dritten Reihe. Blond, hübsch, jung. Mini-Rock, Endlosbeine. Ein echter Hingucker. Hinter ihr stand ihr Freund. Er umarmte sie, flüsterte ihr - soweit das bei einem Konzert möglich ist - immer wieder etwas zu. Doch die Schöne hatte nur Augen und Ohren für den hünenhaften Mann aus Temple, Texas, für Eric Paslay. Das alles wäre vielleicht nicht unbedingt erwähnenswert, hätte diese junge Beauty nicht textsicher jeden einzelnen Paslay-Song draufgehabt und mitgesungen. Das ist dann schon ein Statement: Country ist in Deutschland angekommen.

Mit der Auftakt-Show seiner von CountryMusicNews.de präsentierten Deutschlandreise im Hamburger Szene-Club Knust hat Eric Paslay also - so ganz nebenbei natürlich - diesen vielleicht letzten Beweis erbracht. Die Hütte, war wie man so schön sagt, voll. Nicht proppenvoll, aber sehr gut gefüllt mit dem mehr oder weniger typischen Publikum für einen Club in Hamburgs Stadtteil St. Pauli: Szenegänger, Hippster, Normalos. Von Jung bis etwas älter. Alles da. Die junge Country-Generation hat hier schon mal übernommen.

Eric Paslay ist musikalisch ehr bei Bruce Springsteen als bei Johnny Cash

Optisch und akustisch findet die Eric Paslay-Band freilich mehr Gemeinsamkeiten bei Bruce Springsteen als bei Johnny Cash: Der Gitarrist hat vermutlich mehr bühnentaugliche Posen drauf als Eddie van Halen, der Drummer knüppelt mit Wucht und Power und der Bassist macht das, was Bassisten für gewöhnlich so tun - er hält das Ganze betont cool zusammen. Mit dieser soliden, mitunter auch erstaunlich virtuosen Backing-Crew im Rücken präsentiert der rothaarige Rauschebart aus dem Süden der Vereinigten Staaten ein Best-Of seiner Karriere, plus neuer Songs.

Mit dem zupackenden „High Class“ eröffnet er die Show. Es folgen schnörkellose Country-Rocker vom Schlage "Song About A Girl", die eingangs erwähnte Blondine wird sich angesprochen fühlen, "Angel Eyes" (das er für "Love & Theft" schrieb), "Mysterious Ways" und - als erster ruhiger Song - "Amarillo Rain", das er zunächst ganz alleine mit Akustikgitarre vorträgt.

Gerade bei letzterem Track beweist der 36-Jährige seine Meisterschaft als Songautor. Nicht umsonst hält ihn die USA Today für "absolut brillant" und American Songwriter zählt ihn zu den "wichtigsten Autoren in der heutigen Country Music". Viel Lorbeer, den er sich vor allem für seine Arbeiten für die Eli Young Band ("If It Breaks Your Heart"), Jake Owen ("Barefoot Blue Jean Night") und Lady Antebellum ("Friday Night") verdiente. Natürlich erinnert Eric Paslay mit seinen Interpretationen das Hamburger Publikum daran, wer hinter diesen gewitzt und gekonnt erdachten Noten und Textzeilen steht. Klar doch, Ehre, wem Ehre gebührt.

Zu den weiteren Highlights des knapp 20 Songs umfassenden Sets gehören "Keep On Falling", das vollblütige Liebesgeständnis "Woman Like Her", "T-Shirt", das als Motto für die Tour gewählte "Nice Guy" und natürlich, als letzter Titel des Programms, sein Hit "Friday Night".

Ach ja, und da wäre auch noch die Geschichte von dem Kerl aus Deutschland, der vor ein paar Jahren in Paslays Geburtsort Temple seinen Pickup erstand. Bei seiner letzten Tour im Herbst 2018 haben sich die beiden kennen gelernt - und nach "Young Forever" hat Eric Paslay seinen deutschen Freund im Publikum ausgemacht und natürlich - ganz Storyteller - die Geschichte erzählt. Es ist eine Story von Zufall und Freundschaft. Von Verbundenheit und Seelenverwandtschaft. Vor allem aber ist es eine "so-klein-ist-die-Welt-Geschichte". Sogar in Texas, wo der Horizont endlos und der Himmel weiter als sonst wo ist - wo vielleicht nur dort Songs entstehen können, wie sie Eric Paslay am 30. August 2019 im Hamburger Knust präsentierte.

PS: Im Vorprogramm hat sich die noch unbekannte Lainey Wilson aus Louisiana wacker mit Stimme und Akustikgitarre geschlagen. Die Zuschauer nötigten ihr fast eine Zugabe ab - was gleichermaßen für Newcomerin und Hamburger Publikum spricht.

Die weiteren Termine von Eric Paslay stehen in unserem Terminkalender.

Anmelden

Andis Avatar
Andi antwortete auf das Thema: #58798 3 Monate 1 Woche her
Ein wahnsinnig lässiger Typ und eine tolle Band. Tolles Konzert mit wunderbaren Songs aus der Feder von Eric Paslay.
Katjaas Avatar
Katjaa antwortete auf das Thema: #58799 3 Monate 5 Tage her
Der Einstieg in den Artikel ist mehr als daneben, sexistischer geht es kaum. Da wird mir übel. Wie wäre es mit ausgebildeten Journalisten als Beratern für Ihre Seite o.ä.???