Daryle Singletary Tribute Show im Ryman Auditorium, Nashville

Unter dem Motto "A Celebration of Life and Country Music" zollten Country Musiker Daryle Singletary Tribut.

Am 12. Februar 2018 verstarb überraschend der Country Musiker Daryle Singletary. Auch wenn die kommerziellen Erfolge des Country-Sängers in den USA in den letzten Jahr ausgeblieben waren, erfreute sich Singletary doch großer Beliebtheit bei den Country-Künstlern. Einige davon kamen am 27. März im Ryman Auditorium in Nashville zusammen, um Daryle Singletary Tribut zu zollen.

war ein Country-Künstler der alten Schule, der sich nicht dem Mainstream anpassen wollte. Für ihn war die traditionelle Country Music die einzig wahre Country Music. Seiner Ansicht nach war die traditionelle Country Music zu wenig vertreten in den Medien und um die wenig verblieben Country Radio Stationen zu unterstützen nannte er sein letztes Studio-Album "There's Still a Little Country Left".

Auch wenn das Country Radio die traditionelle Country Music größtenteils aus dem Repertoire verbannt hat, erfreut sie sich bei den Country Musikern immer noch großer Beliebtheit und so war es für viele Country-Künstler ein Schock, als Daryle Singletary, mit nur 46 Jahren, aus dem Leben schied. Um seinem Leben und Wirken noch einmal zu Gedenken, trafen sich verschiedene Country Künstler im legendären Ryman Auditorium in Nashville, Tennessee.

A Celebration of Life and Country Music

Wer könnte, wenn es um traditionelle Country Music geht, besser durch den Abend führen als Eddie Stubbs? Der 1961 Geborene ist einer der beiden Ansager der legendären Grand Ole Opry Radio-Sendung und hat außerdem noch seine eigene Radio-Sendung, die auf WSM ausgestrahlt wird. In seinem Lied "There's Still a Little Country Left" bedankt sich Daryle Singletary auf seine Art bei Eddie Stubbs, daß er die Fahne der traditionellen Country Music hoch hält.

Als erster muskalischer Gast steht an dem Abend Chris Young auf der Bühne und trägt einen der beiden erfolgreichsten Hits von Daryle Singletary vor: "I Let Her Lie".

Begleitet wird Chris Young, wie alle Country-Künstler des Abends, von der Band The Ranch Hands. The Ranch Hands sind Chris Tedesco, Mickey Kennedy, Charlie Chamberlain, Avery Gardner und Chris Benelli.

Als nächstes betreten Jeff und Sheri Easter die Bühne, um "Thank You, Lord" vorzutragen. Gefolgt von Mo Pitney, den Daryle Singletary in Interviews in Europa als Hoffnung der traditionellen Country Music nennt. Pitney singt "The Note".

"American Grandstand" ist der Titel des Duett-Albums von Daryle Singletary und Rhonda Vincent, das im letzten Jahr erschienen ist. Die beiden haben eine lange gemeinsame Vergangenheit und so ist es nicht verwunderlich, dass Rhonda Vincent auch bei "A Celebration of Life and Country Music" auftritt. Sie bietet den Titelsong des Duett-Albums dar.

Nachdem Andy Griggs "Like Family" gesungen hat, steht Josh Turner auf der Bühne, um "Amen Kind of Love", Daryle Singletarys zweiten großen Hit, zu singen.

Im Anschluss folgen noch Neal McCoy mit "There's Still a Little Country Left", Jamey Johnson und Alison Krauss "Lead Me Home", Rhett Akins, Dallas Davidson und Ben Hayslip "Sunday Kind of Town" sowie Rhett Akins "Get Out of my Country".

Daryle Singletary hatte nie zu viel Spaß

Den gesanglichen Abschluss des Abends begehen Daryl Worley, Pete Schlegel und Curtis Wright mit dem Top 4 Hit von Daryle Singletary "Too Much Fun". Der Uptempo-Song brachte das Blut der Gäste im Ryman noch einmal zum kochen. Der Abend wurde mit "Old Violin" beschlossen .

Die Gästeliste von "A Celebration of Life and Country Music" zeigt, dass unter Country Musikern die traditionelle Country Music immer noch einen Platz im Herzen hat und mit Daryle Singletary ist einer der wichtigsten Vertreter von uns gegangen. Aber an diesem Abend wurde voller Anerkennung und Liebe an ihn gedacht. Daryle Singletary hätte an diesem Abend seine wahre Freude gehabt.


Anmelden