Dailey & Vincent live im Four Corners

Dailey & Vincent, die Rockstars des Bluegrass, begeistern in der Four Corners Music Hall.

Im Frühjahr 2014 gastierten Dailey & Vincent erstmals im Four Corners in Untermeitingen. Am 27. Februar 2016 gab die Bluegrass-Formation aus den USA in der Four Corners Music Hall ein erneutes Gastspiel, zugleich der einzige Auftritt in Deutschland.

Der Reihe nach. Der Opener für Dailey & Vincent war das Daniel T. Coates Trio. Coates, ein "waschechter" Amerikaner aus dem Bundesstaat Pennsylvania, wurde von Gabor Bardfalvi (Slapbass) und Dietmar Wächtler (Pedel Steel, Gesang) begleitet. In gewohnt lockerer, aber dennoch in professioneller Art und Weise, stimmte Dan das Publikum auf den Main Act ein. Eine Stunde beste Country Music verkürzte das Warten auf Dailey & Vincent.

Dailey and Vincent live im Four Corners

Dailey & Vincent veröffentlichten bis heute sieben CDs und wurden vom amerikanischen TV-Sender Country Music Television (CMT) als "Rockstars des Bluegrass" geadelt. Das mit Recht: 13 Awards wurden von der International Bluegrass Association an Dailey & Vincent verliehen. Dazu kamen noch unzählige Auszeichnungen von der SPBGMA (Gesellschaft zur Erhaltung der Bluegrass Music USA) sowie zahlreiche Nominierungen unter anderem für den Grammy oder den Dove Award. Im August 2015 konnten Dailey & Vincent mit ihrem Album "Dailey & Vincent - ALIVE! In Concert" die Nummer 1 in den Billboard Bluegrass Album Charts erreichen. Und am 5. September 2015 wurde ihre selbst produzierte TV-Show im Rural America's Most Important Network (RFD TV) ausgestrahlt.

Jamie Dailey (Gitarre, Gesang) und Darrin Vincent (Gitarre, Bass, Gesang) wurden in der Four Corners Music Hall von Jeff Parker (Mandoline, Gitarre, Gesang), Jessie Baker (Gitarre, Banjo, Gesang), Aaron McCune (Gitarre, Gesang), Bob Mummert (Drums) und B.J. Cherryholmes (Fiddle, Gesang) begleitet.

Dailey & Vincent spielen Hit auf Hit

In der Four Corners Music Hall in Untermeitungen, die gerade für solche Bands den entsprechenden Rahmen bietet, legte die Gruppe um 22:00 Uhr gleich mit "Uncle Pen", ein Instrumental, fulminant los und heizte dem Publikum sofort richtig ein. Schlag auf Schlag folgten Hits wie "Poor Boy Working Blues", "Simple Man", "Farther Along", Nine Yards" und "I'll leave my Heart in Tennessee". Natürlich fehlte auch nicht der Hit "Elizabeth" und der recht neue Song "The Hills of Carolina".

Die harmonischen Bluegrass Balladen und Gospels und die instrumentalen Darbietungen wechselten sich ab. Eine Setliste gab es nicht. Die Songs wurden auf Zuruf von Jamie Dailey oder Darrin Vincent in höchster Präzision vorgetragen. Bei den Instrumentals zeigte jeder in der Band seine Qualitäten und sein perfektes Können.

Dailey & Vincent verhehlten auch nicht, dass sie Songs von den Stadler Brothers, den Oak Rich Boys, von Ricky Skaggs oder Vince Gill in ihrem Programm haben. Die Cover Songs wurden von der Band in ihrer eigenen Version gebracht, ohne das Original nur zu kopieren.

Das Four Corners als idealer Club für Dailey & Vincent

Dailey & Vincent live im Four Corners

Der Abend in der Four Corners Music Hall war ein Erlebnis; eine professionelle, aber ehrliche Darstellung der urtypisch amerikanischen Bluegrass Music, zelebriert von echten Ausnahmekünstlern. Das Programm von Dailey & Vincent war sehr ausgewogen. Bei jedem Song spürte man die Spielfreude der Band und die Identifikation mit dieser Musik. Sologesang und Satzgesang, sowie die (akustischen) Instrumente, harmonierten miteinander und waren bestens aufeinander abgestimmt. Dailey & Vincent sind eine Klasse für sich, sie sind nicht reproduzierbar. Dieses Konzert zu topen, dürfte mehr als schwer sein und Dailey & Vincent haben sicherlich mit ihrer Musik neue Maßstäbe gesetzt.

Nach mehr als eineinhalb Stunden folgten drei Zugaben. Dailey & Vincent ließen sich aber dann nochmals zu einem Song auf die Bühne holen. Mit "When the roll is called up yonder", eine a capella-Version in höchster Vollendung, war dann nach zwei Stunden unwiderruflich Schluss.

Für Fans von Bluegrass Music war das Gastspiel von Dailey & Vincent ein Highlight, ein grandioses Spektakel, ein Muss.

Wer das Konzert von Dailey & Vincent gestern verpasst hat, hat am 1. März 2016 noch eine Gelegenheit. Dailey & Vincent treten in Gstaad (Schweiz), beim "The Alpina Gstaad", auf. Dann geht es wieder zurück in die Staaten. Für 50 Konzerte in den USA sind Dailey & Vincent bereits schon jetzt gebucht. Und es sind - nach Aussage des Managements - noch weitere Konzerte in den Staaten geplant. Und in 2017 soll es eine neue CD und DVD geben. Der voraussichtliche Termin steht aber noch nicht fest.


Anmelden