Todeszug nach Yuma

Todeszug nach Yuma Cover

"Todeszug nach Yuma" ist die Neuverfilmung des Klassikers "Zähl bis drei und bete".

A Man's Gotta Do What A Man's Gotta Do
Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss. Das war im Wilden Westen schon immer so, und hier ist es auch nicht anders. Der Farmer Dan Evans (Christian Bale) erklärt sich mit Kopfgeldjäger Byron (Peter Fonda) und ein paar anderen Freiwilligen bereit, den Killer Ben Wade (Russell Crowe) in einen Zug nach Yuma zu verfrachten. Dort erwartet ihn der Galgen. Doch auf dem langen Ritt zum Bahnhof von Contention kann viel passieren: Er führt durch Indianergebiet und auch Wades Gang unter Führung des Psychopathen Charlie (Ben Foster) ist längst unterwegs, um ihren Boss zu befreien.

Weiterlesen ...

Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford Cover
DVD / Blue-Ray kaufen
amazon DVD kaufen
amazon Blu-ray kaufen
jpc DVD kaufen
jpc Blu-ray kaufen
Redaktionswertung Bewertng: 5 Sterne = sehr gut
Userwertung {extravote 2}

Der Western ist zurück!
Erstmal vorweg: So viele Western wie die nächste Zeit gab es schon lange nicht mehr. Nach "Jesse James/Robert Ford" mit Brad Pitt und Casey Affleck, der am 25. Oktober startet, kommt am 13. Dezember "3:10 to Yuma" von James Mangold ("Walk the Line") mit Christian Bale und Russell Crowe in die Kinos, ein Remake des Klassikers "Zähle bis drei und bete" von 1956. Außerdem erscheinen die DVD-Premieren "Broken Trail" (2. Oktober) von Regie-Veteran Walter Hill mit Robert Duvall sowie das Bürgerkriegsdrama "Seraphim Falls" (22. November) mit Liam Neeson und Pierce Brosnan. Das HBO-Indianerepos "Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses" hat derzeit zwar noch keinen Veröffentlichungstermin, dürfte aber auch Ende 2007/Anfang 2008 bei uns in den Regalen stehen.

Weiterlesen ...

Broken Bridges

Broken Bridges Cover
DVD / Blue-Ray kaufen
amazon DVD kaufen
jpc DVD kaufen
Redaktionswertung Bewertung: 1,5 Sterne = gewöhnungsbedürftig
Userwertung {extravote 2}

Neandertaler mit Gitarrenkoffer
Countrystars müssen keine miserablen Schauspieler sein, Kris Kristofferson und Dwight Yoakam sind die besten Beispiele dafür. Dennoch ist Vorsicht geboten, wenn jemand wie Toby Keith plötzlich eine Hauptrolle stemmen soll, weil er mal in einem Werbespot mitgespielt hat. Nun, bei "Broken Bridges" zeigt es sich leider bereits nach wenigen Minuten, dass das Südstaatendrama kaum zu mehr taugt, als den dazugehörigen Soundtrack zu vermarkten. Der erzkonservative Klotz mit Kopftuch unterm Cowboyhut "spielt", und das ist erstmal weder verwerflich, noch eine große Überraschung: einen Countrysänger. Bo Price ist ein Typ der Kategorie "das bisschen, was ich rede, kann ich auch singen", dessen Karriere durch sein Motto "das bisschen, was ich esse, kann ich auch trinken" den Bach runtergegangen ist. Eigentlich eine durchweg sympathische Figur also, nur dass Keith leider permanent so wirkt, als warte er auf seine Stichworte, wenn er nicht gerade wie ein Neandertaler mit Gitarrenkoffer durchs Bild trampelt.

Weiterlesen ...

Ein Duke kommt selten allein - Wie alles begann

Ein Duke kommt selten allein - wie alles begann cover
DVD / Blue-Ray kaufen
amazon DVD kaufen
Redaktionswertung Bewertung: 3,5 Sterne = gut
Userwertung {extravote 2}

Hormongetriebene Teenager
Der blonde Bo (Jonathan Bennett) und dunkelhaarige Luke Duke (Randy Wayne) sind Cousins und kurz vor der Volljährigkeit. Da sie gern und immer wieder Dummheiten anstellen, landen sie eines Tages vor dem Kadi. Der lässt Gnade vor Recht ergehen - fast. Als Erziehungsmaßnahme müssen die beiden hormongetriebenen und deshalb ständig notgeilen Chaoten zu ihrem Onkel Jesse (Willie Nelson) in das verschlafene Nest Hazzard, um dort den Wert ehrlicher Landarbeit schätzen zu lernen. Dumm nur, dass der herzensgute Onkel einer der besten illegalen Schnapsbrenner des ganzen County ist. Allerdings hat Onkel Jesse ein übles Problem am Hals, denn Boss Hogg (Christopher McDonald), der korrupte Bürgermeister von Hazzard, will dessen Farm pfänden lassen, wenn er nicht innerhalb von zwei Wochen 25.000 Dollar auftreibt.

Weiterlesen ...

Walk The Line

Walk The Line Kinoplakat
DVD / Blue-Ray kaufen
DVD bei Amazon.de kaufen
Blu-ray bei Amazon.de kaufen
DVD bei JPC kaufen
Blu-ray bei JPC kaufen
Redaktionswertung Bewertung: 5 Sterne = sehr gut
Userwertung {extravote 2}

"Walkt The Line" ist die Biopic-Verfilmung des Lebens von Johnny Cash, die mit drei Golden Globes und einem Oscar ausgezeichnet wurde

Es gibt eine Faustregel fürs Kino, die besagt, dass ein Film innerhalb der ersten sieben Minuten sein Publikum gepackt haben muss, sonst gelingt es ihm nicht mehr. "Walk The Line", das Biopic über Johnny Cash wilden Jahre, benötigt dafür nur wenige Sekunden, denn als Auftakt wählte Regisseur James Mangold ("Cop Land") das legendäre Knast-Konzert von 1968 in Folsom: Während nüchterne, statische Außenaufnahmen des Gefängnisses in der Abenddämmerung über die Leinwand flimmern, setzt die Tonspur zum Angriff über.

Weiterlesen ...