Nashville Live-Show wird verschoben
"Nashville Live!" kommt erst 2021 nach Deutschland und in die Schweiz. Die Deutschland-Tournee von NASHVILLE LIVE!, die ursprünglich vom 06. November bis 11. November 2020 in fünf Städten stattfinden sollte, wird aufgrund der bestehenden Beschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie verschoben.
Truck Stop Konzert online live
Truck Stop gibt am 17. Oktober 2020 um 20:00 Uhr ihr erstes Livestream-Konzert. "Die Sehnsucht zu unseren Fans treibt uns an. Wir haben hin und her überlegt, wie wir euch in gute Laune versetzen und uns wiedersehen können: Jetzt gibt es das erste Truck Stop Livestream-Konzert. Da werden wir euch alle mal so richtig aufmuntern, mit einem unterhaltsamen Programm", so kündigt Truck Stop ihr erstes…
Keith Urban - The Speed of Now, Part 1
Auf seinem elften Studio-Album, "The Speed of Now, Part 1", präsentiert Keith Urban 16 neue Songs und vier Gaststars. Ach was. Was soll der Konjunktiv? Diese typische, hitbewährte Keith-Urban-Mischung aus Rock, eingängigen Pop-Melodien, Country-Elementen, leidenschaftlichen Gitarren-Soli, Sex-Appeal und charmantem Gesang wird in den Charts sicher aufgehen. Alles andere als Platz eins wäre für den ewig-jungen 53-Jährigen eine herbe Enttäuschung. Doch davon muss der…
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 19. September 2020
Gabby Barrett führt mit "I Hope" weiterhin die Billboard Hot Country Songs Charts an. Platz 2 hat nach 22 Wochen in den Charts erstmals "One Of Them Girls" von Lee Brice errungen.
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 19. September 2020
Keine Veränderung auf den ersten drei Plätzen der Billboard Country Album Charts diese Woche. Luke Combs verweilt mit "What You See Is What You Get" an der Spitze. Einziger Neueinsteiger ist Hardy mit seinem ersten Album "A Rock". Er landet direkt unter dem Treppchen auf Platz 4.
Elizabeth Cook - Aftermath
Das neue Album "Aftermath" stellt eine Kurskorrektur für die ursprünglich im traditionelleren Country und Americana beheimatete Elizabeth Cook dar. Ein Blick auf die Rahmenbedingungen von "Aftermath" deutet es schon an. Ach was, diese Infos machen doch klar, dass Elizabeth Cook gerade soweit von Country und Americana entfernt ist, wie Donald Trump von einem buddhistischen Mönch. Beweise gefällig? Das Album produzierte Butch Walker, den…
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 12. September 2020
Für Tim McGraws "Here on Earth" geht es schon in der zweiten Woche neun Plätze in den Billboard Country Album Charts nach unten. Er macht damit Platz für den Nummer-1-Dauerbrenner "What You See is What You Get" von Luke Combs. Einziger Neueinsteiger ist Colter Wall mit seinem dritten Album "Western Swing & Waltzes and Other Punchy Songs". Es landet auf der 8 und ist somit…
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 12. September 2020
"The Bones" von Maren Morris war seit über einem Jahr fest in den Billboard Hot Country Songs Charts eingeplant. Doch wer diese Woche den Song sucht, wird selbst in den Top 50 nicht fündig. Dabei belegte er letzte Woche noch Platz 3. Dafür bleiben Platz 1 und 2 unverändert: "I Hope" von Gabby Barrett gefolgt von Maddie & Tae.
Die Entscheidung fürs Leben
"Die Entscheidung fürs Leben" mit dem 1993 verstorbenen River Phoenix als unbändiger Country-Sänger. Gerade mal 23 Jahre alt war River Phoenix als er am 31. Oktober 1993 in Hollywood vor dem Nachtclub Viper Room wegen einer Überdosis an Drogen zusammenbrach und. Herzstillstand, eine Reanimierung war nicht mehr möglich. Neben seinem Bruder Joaquin Phoenix ("Joker") war auch Rivers Freundin Samantha Mathis vor Ort. Die…
CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch auf die Bekanntgabe der Nominierten für die CMA Awards 2020 zu. Normalerweise werden diese im August der Öffentlichkeit vorgestellt und in den letzten Jahren war dafür der amerikanische Fernsehsender als Partner auserkoren. In diesem Jahr erfolgte die Bekanntgabe im September über die…
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 5. September 2020
Das war ein kurzes Gastspiel von Morgan Wallen an der Spitze der Billboard Hot Country Songs Charts. Nur eine Woche konnte sich "7 Summers" dort halten, bevor Gabby Barrett mit "I Hope" sich Platz 1 zurückeroberte. Platz 10, Lee Brice mit "One of Them Girls", sollte man im Auge behalten. Die Radioeinsätze nehmen zu, so dass da bald eine Nummer 1 ins Haus stehen könnte.…
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 5. September 2020
Tim McGraw meldet sich zurück und das mit einem Knall! "Here on Earth" landet auf Platz 1 der Billboard Country Album Charts. Es ist die 17. Nummer 1 die Tim McGraw für sich verbuchen kann, 16 davon sind direkt auf Platz 1 eingestiegen. Damit erreicht Tim McGraw Platz 2 auf der Liste der Künstler, die die meisten Nummer 1 Platzierungen verzeichnen können. Er teilt sich…
Neuerscheinungen: Country Music CDs und DVDs
CountryMusicNews.de listet die CD- und DVD Neuerscheinungen der kommenden Wochen und Monate, in den USA und Deutschland, auf. Die Liste gibt einen chronologischen Überblick, wann welches Album erscheint und gibt im Regelfall eine direkte Bestellmöglichkeit zu Amazon.com oder Amazon.de sowie zu JPC. (Eine Vorbestellung bei digitalen Download-Anbietern ist oftmals so frühzeitig noch nicht möglich, daher verzichten wir an dieser Stelle auf ein Link, aber sobald…
Colter Wall - Western Swing & Waltzes and Other Punchy Songs
Wer den frühen Johnny Cash vermisst, wir Colter Wall mit "Western Swing & Waltzes and Other Punchy Songs" lieben. Natürlich ist hier das Country in seiner schon fast ursprünglichsten Form gemeint: Als Zuwanderer aus Irland und England in den südlichen Appalachen Tennessees eine Old-Time-Music entwickelten, in denen Elemente aus Folk, Blues, Bluegrass und Western zu einem sehr speziellen Sound geformt wurden. Simple Songs,…
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 29. August 2020
Sprichwörtlich aus dem Nichts gibt es einen neuen Anführer der Billboard Hot Country Songs Charts: "7 Summers" von Morgan Wallen steigt diese Woche neu auf Platz 1 ein. Dies ist der erste Neueinstieg direkt an die Spitze der Charts seit Dezember 2017 oder der fünfte überhaupt seit Bestehen der Charts 1958. Am 16. Dezember 2017 stieg "Meant to Be" von Bebe Rexha und Florida Georgia…
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 29. August 2020
In den Billboard Country Album Charts steigt Morgan Wallens Album "If I Know Me" zurück von Platz 2 auf Platz 1. Der kumulierte Umsatz konnte sich im Vergleich zur Vorwoche um 12% steigern und erreicht jetzt knapp 25.000 Einheiten.
Justin Townes Earle stirbt mit 38 Jahren
Justin Townes Earle, Sohn des Folk-Rock-Musikers Steve Earle, verstarb am 23. August 2020. Justin Townes Earle war der Sohn des bekannten Folk-Rock-Musikers Steve Earle und Carole Ann Hunter. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt - allerdings hatte Earle bereits in der Vergangenheit mehrfach mit seiner Alkohol- und Drogensucht zu kämpfen. Der Sänger hinterlässt eine Ehefrau, mit der er seit 2013 verheiratet ist, sowie die gemeinsame…
I Still Believe
"I Still Believe" ist die Schicksalsgeschichte des US-Singer-Songwriter Jeremy Camp. Vor Jahren begann Jeremy Camp seine Karriere. Nur wenige wissen über den Schicksalsschlag, den der christliche Musiker erleiden musste. Anfang 2001 starb seine Ehefrau Melissa an Krebs. Ein Jahr zuvor hielt er um ihre Hand an. Da war sie bereits im Krankenhaus. Camp wusste also um ihren Zustand und stand bis zuletzt zur…
Tim McGraw - Here on Earth
Auf seinem 16. Album beschreibt Tim McGraw in 16. Tracks den Zustand von Mutter Erde - "Here On Earth". Man darf gespannt sein, was Tim McGraw, ein Mann mit politischer Meinung, manche meinen auch: mit politischen Ambitionen, gerade zu sagen hat. Nicht nur über Amerika. Nein, Herr McGraw denkt in anderen Dimensionen - über den gesamten Erdball. "Here On Earth" ist das 16.…
Josh Turner - Country State of Mind
Josh Turner singt auf "Country State of Mind" mit Kris Kristofferson, Chris Janson, Randy Travis und anderen. Josh Turner zieht mit seinem neuen Album "Country State of Mind" den Hut vor seinen persönlichen Helden - und liefert damit ein ziemlich perfektes Retro-Country-Album ab. Auch weil er Stargäste wie Kris Kristofferson, John Anderson und Randy Travis präsentiert.

Terri Clark

Terri Clark

Genau wie ihre Kollegin Shania Twain rollte Terri Clark die amerikanische Country-Szene Mitte der Neunziger von Kanada aus auf. Während Twain jedoch mehr Rock'n'Roll in ihre Musik einfließen ließ, blieb Clark immer nah bei ihren Country-Wurzeln, wenngleich diese eher im New Country als im Hardcore-Honky-Tonk lagen.

Terri Clark wurde am 5. August 1968 in Montreal geboren, wuchs jedoch in Medicine Hat in der Provinz Alberta auf. Ihre gesamte Familie war sehr musikalisch. Die Großeltern Ray und Betty Gauthier waren Country-Stars in Kanada und eröffneten Shows für hochkarätige Interpreten wie George Jones und Little Jimmy Dickens. Ihre Mutter sang Folksongs in lokalen Coffee-Shops. Als Kind hörte Terri die Country-Platten ihrer Großeltern und brachte sich selbst das Gitarrespielen bei. Auch als Jugendliche sang, spielte und hörte sie Country, wobei sie sich insbesondere von Künstlerinnen wie Reba McEntire, den Judds und Linda Ronstadt inspiriert fühlte.

Nachdem sie 1987 die Highschool abgeschlossen hatte, zog sie nach Nashville. Gerade angekommen, tauchte sie unangekündigt in Tootsie's Orchid Lounge auf und fragte, ob sie dort singen dürfe. Das Management zeigte sich tatsächlich beeindruckt und gab ihr einen Job als Haussängerin des Clubs. Trotz dieses schnellen Erfolgs sollte es einige Zeit dauern, bis sich Clark nennenswert vorgearbeitet hatte. In den nächsten sieben Jahren tingelte sie durch Clubs und jobbte nebenher, immer auf der Suche nach einem Plattenvertrag. In dieser Zeit heiratete sie den Geiger Ted Stevenson.

1994 durfte sie bei Mercury Records vorspielen. Nachdem er einen Live-Auftritt von ihr gesehen hatte, nahm sie der Präsident des Labels unter Vertrag. Clarks selbstbetiteltes Debüt-Album erschien im Sommer 1995, war sofort erfolgreich und erreichte schließlich Goldstatus. Die Single-Auskoppelungen "Better Things to Do", "When Boy Meets Girl" und "If I Were You" stiegen allesamt in die Top Ten. Clark promotete das Album als Opening Act für George Strait.

1996 wurde sie von der Country Music Association für den Horizon Award und von der Academy of Country Music Awards als Best New Female Vocalist nominiert. Zudem sicherte sie sich in diesem Jahr eine ganze Reihe von Country-Auszeichnungen in Kanada, unter anderem für das Album und die Single des Jahres. Das Billboard Magazine kürte sie zudem zum Top New Female Country Artist of 1995. Clarks zweites Album "Just the Same" erschien im Herbst 1996 und bescherte ihr mit "Poor Poor Pitiful Me" eine weitere Hit-Single. Das nächste Album "How I Feel" folgte 1998. Im Herbst 2000 veröffentlichte sie die LP "Fearless", die mit "A Little Gasoline" wieder eine Charts-Single enthielt. 2003 folgte das nächste Album "Pain to Kill" und 2005 das Album "Life Goes On".

Für 2008 ist schliesslich nach langer Durststrecke für die Fans und einem Wechsel von Mercury Nashville zu RCA Nashville ein neues Album mit dem Titel "My Next Life" angekündigt. Allerings lief es chartmäßig für die Singles so schlecht, "Dirty Girl" (Platz 68) und "In My Next Life" (Platz 66), das Sony Music sich entschloss das Album gar nicht mehr zu veröffentlichen. Das machte den Weg für Terri Clark frei ihr eigenes Label zu gründen und sich auf ihren heimischen Markt, Kanada, zu konzentrieren.

So wurde 2009 "The Long Way Home" auf BareTrack veröffentlicht. Das Album stieg auf Platz 15 der kanadischen Charts ein und schafft es, trotz der Unterstützung von Capitol Nashville in den USA, nur auf Platz 44 der Billboard Country Album Charts. In Europa war das Album nur über den Import erhältlich.

Das war bei dem 2011er Album "Roots & Wings" anders. Dort entschied sich Terri Clark, einen Vertrag mit dem englischen Label Humphead einzugehen. Die hatten aber zumindest am deutschsprachigen Markt kein wirkliches Interesse, so dass die Verkaufszahlen unterirdisch waren. In Kanada stieg das Album auf Platz 24 ein. In den Billboard Country Album Charts landete es auf Platz 69. Trotz der Konzerte die Clark im Four Corners in Untermeitingen gab, hatte das europäische Label kein Cent für Werbung ausgeben. So kamen die Fans wenigstens in den Genuß von guten Live-Konzerten, aber viele Fans erfuhren von dem neuen Album nichts.

Für 2013 kündigt Terri Clark ein Album mit dem Titel "Classics" an.

  • Discografie

  • DVD

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte


Cover Jahr Album
Anmerkung

Terri Clark - Roots & Wings 2011 Roots & Wings (BareTrack / Humphead) CD-Besprechung

TerriClark-TheLongWayHome 2009 The Long Way Home (BareTrack / Capitol Nashville)

TerriClark-MyNextLife 2008 My Next Life (RCA Nashville) wurde nie veröffentlicht

TerriClark-TheMillenniumEdition 2007 20th Century Masters - The Millennium Collection (Mercury Nashville)

2005 Life Goes On (Mercury Nashville) CD-Besprechung

2004 Greatest Hits 1994-2004 (Mercury Nashville) CD-Besprechung
1x(USA)
1x(Kanada)

2004 Pain To Kill (Australien Tour Edition) (Doppel-CD) (Universal Music Australia)

2003 Pain to Kill (Mercury Nashville)

2000 Fearless (Mercury Nashville) 1x(Kanada)

1998 How I Feel (Mercury Nashville) 1xplatin(USA)
1xplatin(Kanada)

1996 Just The Same (PolyGram/Mercury Nashville) 1xplatin(USA)
2xplatin(Kanada)

1995 Terri Clark (PolyGram/Mercury Nashville) 1xplatin(USA)
3xplatin(Kanada)


Cover Jahr Album
Anmerkung

1998 Videos & More (Mercury Nashville) nur VHS !


Jahr Album Chart
Höchste Platzierung
2011 Roots And Wings Country Albums 69
2011 Roots And Wings Top Canadian Albums 24
2009 Long Way Home Country Albums 44
2005 Life Goes On Country Albums 4
2005 Life Goes On The Billboard 200 26
2005 Life Goes On Top Internet Albums 26
2004 Greatest Hits 1994-2004 Country Albums 4
2004 Greatest Hits 1994-2004 The Billboard 200 14
2003 Pain To Kill Country Albums 5
2003 Pain To Kill The Billboard 200 27
2000 Fearless Country Albums 8
2000 Fearless The Billboard 200 85
1998 How I Feel Country Albums 10
1998 How I Feel The Billboard 200 70
1996 Just The Same Country Albums 10
1996 Just The Same The Billboard 200 58
1995 Terri Clark Country Albums 13
1995 Terri Clark Heatseekers 1
1995 Terri Clark The Billboard 200 79

Jahr Single Chart
Höchste Platzierung
2011 We're Here For A Good Time Canadian Hot 100 98
2009 If You Want Fire Canadian Hot 100 85
2008 O Little Town Of Bethlehem Country Singles 60
2007 Dirty Girl Country Singles 30
2007 In My Next Life Country Singles 36
2005 She Didn't Have Time Country Singles 25
2005 The World Needs A Drink Country Singles 26
2004 Girls Lie Too Country Singles 1
2004 Girls Lie Too The Billboard Hot 100 36
2004 I Think The World Needs A Drink Country Singles 27
2004 I Wanna Do It All Country Singles 3
2004 I Wanna Do It All The Billboard Hot 100 38
2003 Three Mississippi Country Singles 30
2002 I Just Wanna Be Mad Country Singles 2
2002 I Just Wanna Be Mad The Billboard Hot 100 27
2001 Getting There Country Singles 41
2001 No Fear Country Singles 27
2000 A Little Gasoline Country Singles 13
2000 A Little Gasoline The Billboard Hot 100 75
1999 Everytime I Cry Country Singles 12
1999 Everytime I Cry The Billboard Hot 100 69
1999 Unsung Hero Country Singles 47
1998 Now That I Found You Country Singles 2
1998 Now That I Found You The Billboard Hot 100 72
1998 You re Easy On The Eyes Country Singles 1
1998 You re Easy On The Eyes The Billboard Hot 100 40
1997 Emotional Girl Country Singles 10
1997 Just The Same Country Singles 49
1996 If I Were You Country Singles 8
1996 Poor, Poor Pitiful Me Country Singles 5
1996 Suddenly Single Country Singles 34
1995 Better Things To Do Country Singles 3
1995 When Boy Meets Girl Country Singles 3

Jahr Rolle Film/Serie
2000 sich selbst (Stimme) King of the Hill (Episode "Peggy's Fan Fair")
1997 sich selbst Diagnosis Murder (Episode "Murder, Country Style")
1997 - Miracle on Highway 31 (TV Film)