Charlie Daniels

Charlie Daniels

Ein talentierter und Aufsehen erregender Geigenspieler, Charlie Daniels, kombiniert mit seiner Band Elemente des Country mit kantigem Southernrock, Blues und Boogie. Die Band, deren Zusammensetzung sich über die Jahre immer wieder veränderte, war immer bekannt für ihre instrumentale Fingerfertigkeit, aber sie waren ebenso berühmt für ihre bodenständige und kumpelhafte Einstellung. In den frühen 80ern wurden sie eine Art Aushängeschild für die konservativen Werte der Country-Musik. Die Blütezeit der Band lag in den späten 70ern und frühen 80ern, doch bis heute ist die Band ein sehr beliebter Live-Act.

Daniels wuchs in North Carolina auf, wo er in seiner Jugend in diversen Bands Geige und Gitarre spielen lernte. Mit 21 entschied er sich professioneller Musiker zu werden und stellte eine instrumentale Rock & Roll Combo, die Jaguars, auf die Beine. 1959 gelang es der Band eine Platte bei Epic Records mit Bob Johnson aufzunehmen, der später der führende Folk und Country Produzent bei Columbia Records werden sollte. Die Platte fand zwar keinen großen Anklang, aber die Band spielte weiter und Daniels schrieb weiter Songs. Aus seiner Feder stammt zum Beispiel "It Hurts Me", der 1963 von Elvis Presley aufgenommen wurde. In den späten 60ern wurde klar, dass die Jaguars nicht zu den ganz Großen gehören würden, so dass Johnson Daniels riet nach Nashville zu ziehen, um dort als Studiomusiker zu arbeiten. Daniels befolgte diesen Rat und wurde zu einem der berühmtesten Geigenspieler in Nashville. Er wirkte auf einigen Alben von Bob Dylan - Nashville Skyline, Self Portrait, New Morning und Dylan - sowie auf dem Album "Beaucoups of Blues" von Ringo Starr mit. Darüber hinaus tourte er in den späten 60ern als Bandmitglied bei Leonard Cohen und produzierte das Album "Elephant Mountain" von den Youngbloods.

In den frühen 70ern produzierte Daniels ein Album bei Capitol Records, das allerdings keinen Anklang fand. 1972 gründete er die Charlie Daniels Band, die als Grundlage den Southernrock der Allman Brothers benutzte. Mitglieder der Band waren Daniels selbst (Leadgitarre, Gesang, Geige), Leadgitarrist Don Murray, Bassist Charlie Hayward, Schlagzeuger James W. Marshall und Keyboarder Joe DiGregorio. Das Konzept zahlte sich aus und 1973 hatte die Band mit "Uneasy Rider" ihren ersten Hit, der bei Kama Sutra Records herauskam. 1974 kam das Album "Fire on a Mountain" heraus, das in wenigen Monaten Goldstatus und letztendlich Platinstatus erreichte. Das Folgealbum "Nightrider", das 1975 auf den Markt kam, wurde dank des Top-40-Country-Hits "Texas" sogar noch erfolgreicher. "Saddle Tramp" wurde 1976 das erste Top-10-Country-Album mit Goldstatus.

Mitte der 70er konzentrierte sich die Band of Southernrock. Der Erfolg war eher mäßig, denn einen Song, der ihnen zum Durchbruch verhalf hatten sie weder in den Pop- noch in den Country-Charts. In den späten 70ern bemerkte Daniels, dass der Zuspruch für Southernrock zurückging, so dass er die Band zu einer gradlinigeren Country-Band umgestaltete. Diese Umgestaltung zahlte sich 1979 aus, als die Single "The Devil Went Down to Georgia" ein Nummer 1 Hit wurde und auch in den Pop-Charts mit Platz 3 Beachtung fand. Von der Country Music Association (CMA) wurde der Song zur Single des Jahres gewählt und er verhalf dem Album "Million Mile Reflections" zu mehrfachen Platinauszeichnungen.

Daniels konnte den Erfolg von "The Devil Went Down to Georgia" mit keiner anderen Single in den Country-Charts wiederholen. Ironischerweise konnte er in den Jahren nach dem Erfolg von "Million Mile Reflections" einige Rock-Crossover Erfolge verbuchen: "Full Moon" (1980) erreichte Platinstatus und "Windows" (1982) erreichte Goldstatus. Obwohl er in den 80ern respektable Verkaufszahlen erzielen konnte, hatte er erst 1989 wieder einen großen Hit mit dem Album "Simple Man", das Goldstatus erreichte. In den 90ern wurde es relativ ruhig um Daniels, der immer noch vereinzelt Alben veröffentlicht, die nicht wirklich erfolgreich sind. Dennoch zählt er zu den beliebtesten Live-Acts in den USA.

  • Discografie

  • DVD

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte

Cover Jahr Album
Anmerkung

CharlieDanielsBand-LandThatILove.jpg 2010

The Land That I Love (AGR Television)

CD Besprechung

CharlieDaniels-JoyToTheWorld.jpg 2009

Joy to the World - A Bluegrass Christmas (AGR Television)

CD Besprechung

2007 Deuces (Koch)

2007 Live From Iraq CD+DVD (Koch)

2006 16 Biggest Hits (Blue Hat)

2005 CDB Instant Live In Massapequa (Blue Hat)

2005 CDB Instant Live In Toledo (Blue Hat)

2005 CDB Instant Live In Mendon (Blue Hat)

2005 CDB Instant Live In Janesville(Blue Hat)

2005 CDB Instant Live In Lucasville (Blue Hat)

2005 Songs From The Longleaf Pines (Blue Hat) CD-Besprechung

2004 Essential Super Hits (Blue Hat)

2003 A Carolina Christmas Carol (Blue Hat)

2003 Freedom And Justice For All (Blue Hat)

2002 A Merry Christmas To All (Blue Hat)

2002 Redneck Fiddlin' Man (Blue Hat)

2001 How Sweet The Sound: 25 Favorite Hymns and Gospel Greats (Sparrow)

2001 Live! (Blue Hat)

2000 Road Dogs (Blue Hat)

1999 Volunteer Jam / Classic Live Preformances: Vol.2 (Blue Hat)

1999 Volunteer Jam / Classic Live Preformances: Vol.1 (Blue Hat)

1999 Tailgate Party (Blue Hat)

1998 Fiddle Fire (Blue Hat)

1997 By The Light Of The Moon (Sony Wonder)

1997 Blues Hat (Blue Hat)

1996 The Roots Remain (Epic)

1996 Steel Witness (Sparrow)

1995 Same Ol' Me (Capitol Nashville)

1994 Super Hits (Epic) 2xPlatin(USA)

1994 The Door (Sparrow)

1993 America, I believe in you (Liberty)

1993 All-time Greatest Hits (Epic)

1992 Listen Up! (Epic)

1991 Renegade (Epic)

1990 Christmas Time Down South (Epic)

1989 Simple Man (Epic) 1xPlatin(USA)

1988 Homesick Heroes (Epic)

1987 Powder Keg (Epic)

1985 Me And The Boys (Epic)

1983 A Decade Of Hits (Epic) 4xPlatin(USA)

1982 Windows (Epic) 1xGold(USA)

1981 Volunteer Jam VII (Epic)

1980 Full Moon (Epic) 1xPlatin(USA)

1980 Volunteer Jam VI (Epic)

1979 Million Mile Reflections (Epic) 3xPlatin(USA)

1978 Volunteer Jam IV (Epic)

1978 Volunteer Jam III (Epic)

1977 Midnight Wind (Epic) 1xGold(USA)

1977 High Lonesome (Epic)

1977 Whiskey (Epic)

1976 Saddle Tramp (Epic) 1xGold(USA)

1976 Volunteer Jam (Capricorn)

1975 Nightrider (Epic)

1974 Fire On The Mountain (Epic) 1xPlatin(USA)

1973 Honey In The Rock (Epic)

1972 Uneasy Rider (Epic)

1970 Te John, Grease and Wolfman V (Epic)

1970 Charlie Daniels (Capitol)

Cover Jahr Album
Anmerkung

Charlie Daniels Band Live at Rockpalast 2012 Live At Rockpalast (M.I.G. (Intergroove) DVD Besprechung

CharlieDaniels-VolunteerJamDVD2007 2007 Volunteer Jam (Eagle VI)

2005 The Charlie Daniels Band Live (Koch Records)

2005 The Charlie Daniels Band Live (Military Version) (Koch Records)

Jahr Album Chart Höchste Platzierung
2010 Charlie Daniels & Friends: Joy To The World: A Bluegrass Christmas Top Holiday Albums 39
2009 Charlie Daniels & Friends: Joy To The World: A Bluegrass Christmas Top Bluegrass Albums 8
2007 16 Biggest Hits Country Albums 68
2007 Dueces Country Albums 67
2007 Live From Iraq Country Albums 72
2004 Essential Super Hits Country Albums 66
2003 Freedom And Justice For All Country Albums 55
2002 How Sweet The Sound -- 25 Favorite Hymns And Gospel Greats Country Albums 40
2002 How Sweet The Sound -- 25 Favorite Hymns And Gospel Greats Top Contemporary Christian 23
2002 Redneck Fiddlin' Man Country Albums 40
2002 Redneck Fiddlin' Man Top Independent Albums 44
2001 The Live Record Country Albums 38
2001 The Live Record Top Independent Albums 13
1998 Fiddle Fire: 25 Years Of The Charlie Daniels Band Country Albums 52
1996 Steel Witness Top Contemporary Christian 30
1994 Super Hits Country Albums 35
1994 The Door Top Contemporary Christian 26
1993 America, I Believe In You Country Albums 75
1991 Renegade Country Albums 25
1991 Renegade The Billboard 200 139
1989 Simple Man Country Albums 2
1989 Simple Man The Billboard 200 82
1988 Homesick Heroes Country Albums 16
1988 Homesick Heros The Billboard 200 181
1985 Me Country Albums 27
1983 A Decade Of Hits Country Albums 25
1983 A Decade Of Hits Country Albums 42
1983 A Decade Of Hits The Billboard 200 84
1982 Windows The Billboard 200 26
1980 Full Moon Country Albums 5
1980 Full Moon The Billboard 200 11
1979 Million Mile Reflections Country Albums 1
1979 Million Mile Reflections The Billboard 200 5
1977 High Lonesome Country Albums 17
1977 Midnight Wind Country Albums 42
1977 Midnight Wind The Billboard 200 105
1976 High Lonesome The Billboard 200 83
1976 Saddle Tramp Country Albums 7
1976 Saddle Tramp The Billboard 200 35
1975 Fire On The Mountain The Billboard 200 38
1975 Nightrider Country Albums 27
1975 Nightrider The Billboard 200 57
1973 Honey In The Rock The Billboard 200 164

Jahr Single Chart
Höchste Platzierung
2006 The Devil Went Down To Georgia Hot Ringtones 14
2003 Southern Boy Country Singles 51
2001 This Ain't No Rag, It's A Flag Country Singles 33
1993 America, I Believe In You Country Singles 73
1991 Honky Tonk Life Country Singles 65
1991 Little Folks Country Singles 47
1987 Bogged Down In Love Mainstream Rock 22
1985 American Farmer Country Singles 54
1983 Stroker's Theme Country Singles 65
1982 Ragin' Cajun Country Singles 76
1982 Still In Saigon Mainstream Rock 2
1982 Still In Saigon The Billboard Hot 100 22
1982 We Had It All One Time Country Singles 69
1981 Carolina (I Remember You) Country Singles 44
1981 Sweet Home Alabama Country Singles 94
1981 Sweet Home Alabama Mainstream Rock 52
1980 Behind Your Eyes Country Singles 87
1980 In America Country Singles 13
1980 In America The Billboard Hot 100 11
1980 Long Haired Country Boy Country Singles 27
1980 The Legend Of Wooley Swamp Country Singles 80
1980 The Legend Of Wooley Swamp The Billboard Hot 100 31
1979 Mississippi Country Singles 19
1979 The Devil Went Down To Georgia Adult Contemporary 30
1979 The Devil Went Down To Georgia Country Singles 1
1979 The Devil Went Down To Georgia The Billboard Hot 100 3
1977 Billy The Kid Country Singles 75
1977 Heaven Can Be Anywhere (Twin Pines Theme) Country Singles 85
1976 Texas Country Singles 36
1976 Texas The Billboard Hot 100 91
1976 Wichita Jail Country Singles 22
1975 Long Haired Country Boy The Billboard Hot 100 56
1975 The South's Gonna Do It The Billboard Hot 100 29
1973 Uneasy Rider Country Singles 67
1973 Uneasy Rider The Billboard Hot 100 9


Jahr Rolle Film/Serie
2002
sich selbst / Stimme
"King Of The Hill, Episode "The Bluegrass Is Always Greener"
2000 sich selbst / Stimme
"King Of The Hill, Episode "Peggy's Fan Fair"
2000 Frank Schooler "18 Wheels of Justice", Episode "Outside Chance"
2000 - Tom Sawyer
1988 - Lone Star Kid
1987 Stoney Carmichael "Murder, She Wrote" (deutsch "Mord ist ihr Hobby"), Episode "Murder, She Spoke"
1981 - The Robert Klein Show
1980 sich selbst Urban Cowboy
1979 - Kenny Rogers and the American Cowboy