Travis Tritt

Travis Tritt

Travis Tritt war zu Beginn der Neunziger einer der wichtigsten neuen Country-Sänger und konnte sich gegen Garth Brooks, Clint Black und Alan Jackson durchaus behaupten. Er war der einzige, der keinen Hut trug und sich in bluesige Southern-Rock-Gefilde wagte. Zudem hob ihn sein Outlaw-Image von der Masse der übrigen Country-Interpreten zusätzlich ab. Anfang der neunziger Jahre erreichten mehrere seiner Alben Platinstatus. Zudem konnte er eine ganze Reihe von Top-Ten-Singles verbuchen, darunter drei Nummer-1-Hits.

Seine Liebe zur Musik entdeckte Tritt bereits als Kind. Mit acht Jahren brachte er sich das Gitarrespielen bei, mit vierzehn fing er an, Songs zu schreiben. Während Travis entschlossen war, eine Musikerkarriere einzuschlagen, waren seine Eltern nicht gerade begeistert. Seine Mutter hatte zwar nichts dagegen, dass er auftrat, wollte aber, dass er Gospel sang. Und für seinen Vater war Musik brotlose Kunst. Als er achtzehn wurde, versuchte er deshalb, sesshaft zu werden, zu arbeiten und eine Familie zu gründen. Es blieb jedoch beim Versuch: Noch bevor er 22 wurde, war er bereits zweimal verheiratet und wieder geschieden. Während er verschiedenen Jobs nachging, machte er weiter Musik. Als er in einem Unternehmen für Klimatechnik arbeitete, ermunterte ihn einer seiner Chefs, der Gitarre spielte und einst selbst als Musiker Karriere machen wollte, seine Träume wahr werden zu lassen. Tritt hängte daraufhin seinen Job an den Nagel und konzentrierte sich ganz auf seine musikalische Laufbahn.

Als ersten Schritt nahm er 1982 in einem privaten Studio ein Demotape auf. Das Studio gehörte Danny Davenport, der zufälligerweise bei Warner Brothers arbeitete. Davenport hörte Tritts Songs und war beeindruckt. Er beschloss, Tritt unter seine Fittiche zu nehmen. In den nächsten Jahren nahmen die beiden verschiedene Demobänder auf, und Tritt spielte regelmäßig im Honky-Tonk-Zirkel. Dabei entwickelte der Sänger einen eigenständigen Sound, indem er Honky-Tonk mit Elementen des Country- und Southern-Rock kombinierte.

1989 erhielt Tritt schließlich einen Vertrag bei Warner Brothers Nashville. Sein Debütalbum "Country Club" stand im Frühjahr 1990 in den Läden. Das Titelstück war zuvor bereits als Single ausgekoppelt worden und hatte sich zu einem Top-Ten-Hit entwickelt. Bereits kurz nach Erscheinen der LP galt Tritt als einer der wichtigsten Vertreter der New Country Music. Seine beiden nächsten Singles "Help Me Hold On" und "I'm Gonna Be Somebody" kletterten in den Charts bis auf Position 1 bzw. 2. Für das deutlich Rock'n'Roll-beeinflusste "Put Some Drive in Your Country" war dagegen auf Platz 4 Schluss, da es von den Radiostationen eher als Rocksong angesehen wurde und dementsprechend wenig Airplay erhielt.

Die Musikindustrie in Nashville stand Tritt trotz seines Erfolgs eher reserviert gegenüber. In seiner Musik und seiner Bühnenshow machte er zu starke Anleihen beim Rock'n'Roll, und sein Image passte nicht zu den Legionen neuer Country-Sänger, für die der Cowboy-Hut ein anscheinend unverzichtbares Accessoire darstellte. Trotzdem schaffte er mit seinem zweiten Album "It's All About to Change" 1991 den Durchbruch. Vor dessen Veröffentlichung hatte Tritt als Manager Ken Kragen angeheuert, der auch mit Lionel Richie, Trisha Yearwood, Kenny Rogers und We Are the World arbeitete. Kragen vermarktete Tritt sehr geschickt, und es gelang ihm, den Sänger sowohl bei den Country-Anhängern als auch beim Massenpublikum populär zu machen. Als Resultat erhielt "It's All About to Change" mehrfach Platin.

Tritts drittes Album "T-r-o-u-b-l-e" erschien 1992. Es konnte zwar den Erfolg seines Vorgängers nicht wiederholen, erreichte aber immerhin Goldstatus und warf mit "Can I Trust You With My Heart" einen Nummer-1-Hit ab. Mit dem 94er Werk "Ten Feet Tall & Bulletproof" zogen die Verkaufszahlen dann wieder an. Das Album erreichte Platinstatus, enthielt mit "Foolish Pride" einen weiteren Nummer-1-Hit und kletterte auch in den Pop-Charts bis auf Position 20. Im November 1995 erschien die Compilation "Greatest Hits: From the Beginning" und erhielt nach nur sechs Monaten ebenfalls Platin. 1996 folgte die LP "Restless Kind", zwei Jahre später das Album "No More Looking Over My Shoulder", der Titelsong stammt aus der Feder von Michael Peterson, und im Herbst 2000 schließlich "Down the Road I Go" und 2002 "Strong Enough". 2004 nahm Tritt als Abgesandter der USA an dem G8 treffen in den USA teil.

2005 verlies Travis Tritt nach 5 Jahren Columbia Records Nashville und unterschrieb einen Plattenvertrag beim Independent-Label Category 5 Records.

Cover Jahr Album Anmerkung
Travis Tritt - A Man And His Guitar 2016 A Man And His Guitar (Post Oak) CD-Besprechung
TravisTritt-TheStorm 2007 The Storm (Category 5 Records) CD-Besprechung
2004 My Honky Tonk History (Columbia Nashville)
2002 Strong Enough (Columbia Nashville)
2002 TheLovin' Side (Rhino Records)
2002 The Rockin' Side (Rhino Records)
2000 Down The Road I Go (Columbia Nashville) 1xPlatin(USA)
2000 Super Hits (Warner Bros. Nashville)
1998 No More Looking Over My Shoulder (Warner Bros. Nashville)
1996 The Restless Kind (Warner Bros. Nashville) 1xPlatin(USA)
1995 Greatest Hits (from The Beginning) (Warner Bros. Nashville) 2xPlatin(USA)
1994 Ten Feet Tall & Bulletproof (Warner Bros. Nashville) 2xPlatin(USA)
1992 T-r-o-u-b-l-e (Warner Bros. Nashville) 2xPlatin(USA)
1992 A Travis Tritt Christmas - Loving Time of The Year (Warner Bros. Nashville)
1991 It's All About to Change (Warner Bros. Nashville) 3xPlatin(USA)
1990 Country Club (Warner Bros. Nashville) 2xPlatin(USA)
Cover Jahr Album Anmerkung
 
Jahr Album Chart Höchste Platzierung
2007 The Very Best Of The Billboard 200
124
2007 The Very Best Of Top Country Albums
21
2007 The Storm Top Independent
3
2007 The Storm The Billboard 200
28
2007 The Storm Top Country Albums
3
2004 My Honky Tonk History The Billboard 200
50
2004 My Honky Tonk History Top Country Albums
7
2002 Strong Enough The Billboard 200
27
2002 Strong Enough Top Country Albums
4
2002 The Lovin' Side Top Country Albums
48
2002 The Rockin' Side Top Country Albums
66
2002 Down The Road I Go The Billboard 200
51
2002 Down The Road I Go Top Country Albums
8
2000 Down The Road I Go The Billboard 200
51
2000 Down The Road I Go Top Country Albums
8
2000 Super Hits Top Country Albums
50
1998 No More Looking Over My Shoulder The Billboard 200
119
1998 No More Looking Over My Shoulder Top Country Albums
15
1997 The Restless Kind Top Country Albums
20
1997 The Restless Kind The Billboard 200
53
1996 The Restless Kind The Billboard 200
53
1996 The Restless Kind Top Country Albums
7
1995 Greatest Hits (from The Beginning) The Billboard 200
21
1995 Greatest Hits (from The Beginning) Top Country Albums
3
1994 Ten Feet Tall & Bulletproof The Billboard 200
20
1994 Ten Feet Tall & Bulletproof Top Country Albums
3
1993 A Travis Tritt Christmas - Loving Time of The Year The Billboard 200
75
1993 A Travis Tritt Christmas - Loving Time of The Year Top Country Albums
23
1992 T-r-o-u-b-l-e The Billboard 200
27
1992 T-r-o-u-b-l-e Top Country Albums
6
1991 It's All About to Change The Billboard 200
22
1991 It's All About to Change Top Country Albums
2
1991 Country Club The Billboard 200
70
1990 Country Club Top Country Albums
3
Jahr Single Chart Höchste Platzierung
2005 I See Me Hot Country Singles & Tracks
32
2004 The Girl's Gone Wild Hot Country Singles & Tracks
28
2004 What Say You Hot Country Singles & Tracks
21
2003 Lonesome, On'ry and Mean Hot Country Singles & Tracks
50
2003 Country Ain't Country Hot Country Singles & Tracks
26
2002 Strong Enough to Be Your Man Hot Country Singles & Tracks
13
2002 Modern Day Bonnie and Clyde The Billboard Hot 100
55
2002 Modern Day Bonnie and Clyde Hot Country Singles & Tracks
8
2001 Love of a Woman The Billboard Hot 100
39
2001 Love of a Woman Hot Country Singles & Tracks
2
2001 It's a Great Day to Be Alive The Billboard Hot 100
33
2000 Best Of Intentions The Billboard Hot 100
27
2000 Best Of Intentions Hot Country Singles & Tracks
1
2003 Country Ain't Country Hot Country Singles & Tracks
26
2003 Lonesome, On'ry And Mean Hot Country Singles & Tracks
50
2002 Modern Day Bonnie And Clyde Hot Country Singles & Tracks
8
2002 Modern Day Bonnie And Clyde The Billboard Hot 100
55
2002 Strong Enough To Be Your Man Hot Country Singles & Tracks
13
2001 It's A Great Day To Be Alive The Billboard Hot 100
33
2001 It's A Great Day To Be Alive Hot Country Singles & Tracks
2
2001 Love Of A Woman Hot Country Singles & Tracks
2
2001 Love Of A Woman The Billboard Hot 100
39
1999 No More Looking Over My Shoulder Hot Country Singles & Tracks
38
1999 Start The Car Hot Country Singles & Tracks
52
1999 Move It On Over Hot Country Singles & Tracks
66
1998 If I Lost You The Billboard Hot 100
86
1998 If I Lost You Hot Country Singles & Tracks
29
1997 She s Going Home With Me Hot Country Singles & Tracks
24
1997 Where Corn Don't Grow Hot Country Singles & Tracks
6
1997 Helping Me Get Over You Hot Country Singles & Tracks
18
1996 More Than You'll Ever Know Hot Country Singles & Tracks
3
1996 Only You (And You Alone) Hot Country Singles & Tracks
51
1996 Where Corn Don't Grow Hot Country Singles & Tracks
28
1995 Between An Old Memory And Me Hot Country Singles & Tracks
11
1995 Sometimes She Forgets Hot Country Singles & Tracks
7
1995 Tell Me I Was Dreaming Hot Country Singles & Tracks
2
1994 Foolish Pride Hot Country Singles & Tracks
1
1994 Take It Easy Hot Country Singles & Tracks
21
1994 Ten Feet Tall And Bulletproof Hot Country Singles & Tracks
22
1994 Worth Every Mile Hot Country Singles & Tracks
32
1993 Can I Trust You With My Heart Hot Country Singles & Tracks
1
1993 Looking Out For Number One Hot Country Singles & Tracks
11
1993 T-R-O-U-B-L-E Hot Country Singles & Tracks
13
1993 Worth Every Mile Hot Country Singles & Tracks
30
1992 Bible Belt (From "My Cousin Vinny") Hot Country Singles & Tracks
72
1992 Lord Have Mercy On The Working Man Hot Country Singles & Tracks
5
1992 Nothing Short Of Dying Hot Country Singles & Tracks
4
1992 The Whiskey Ain t Workin Hot Country Singles & Tracks
2
1991 Anymore Hot Country Singles & Tracks
1
1991 Drift Off To Dream Hot Country Singles & Tracks
3
1991 Here s A Quarter (Call Someone Who Cares) Hot Country Singles & Tracks
2
1990 Help Me Hold On Hot Country Singles & Tracks
1
1990 I m Gonna Be Somebody Hot Country Singles & Tracks
2
1990 Put Some Drive In Your Country Hot Country Singles & Tracks
28
1989 Country Club Hot Country Singles & Tracks
9
Jahr Rolle Film/Serie
2005 Gas Station Attendent 2001 Maniacs
1999 Kleines Reentier (nur Stimme) We Wish You A Merry Christmas
1999 Dalton Outlaw Justice
1999 sich selbst Dill Scallion
1998 Louisiana Gator Boys Blues Brothers 2000
1997 Walt (nur Stimme) King Of The Hill Episode: "Livin' on Reds, Vitamin C and Propane"
1997 sich selbst Stone Country
1996 Sheriff Tom Uhll Christmas in My Hometown
1996 sich selbst Sergeant Bilko
1994 sich selbst The Cowboy's Way (Machen wir's wie die Cowboys)
1994 sich selbst Following Her Heart
1994 Dan McConnell Touched by An Angel (Ein Hauch von Himmel) Episode: "Hearts"
1993 Benjamin Taber Rio Diablo
1993 Kurt Fallon Diagnose: Murder (Diagnose: Mord) Episode: "Down Among the Dead Men"
1993 Zachary Brett Dr Quinn, Medicine Woman (Dr. Quinn - Äzrtin aus leidenschaft) Episode: "Tin Star"
1989 Charlie Tales From The Crypt Episode: "Doctor of Horror"
1980 Louisiana Gator Boys Blues Brothers