Josh Garcin

Joshua Mario "Josh" Gracin wurde am 18. Oktober 1980 geboren und wuchs in Westland, Michigan, auf. Als junger Mann trat er auf Messen sowie bei Musikwettbewerben und anderen Veranstaltungen auf und sang 1996 in Nashville als Sechzehnjähriger auf einer Demoversion des Songs "She Loves Me" von Ken Salaets and Tim Barbor.

Den großen Durchbruch schaffte er mit einem Auftritt in der zweiten Staffel von "American Idol", der amerikanischen Version von "Deutschland sucht den Superstar". Der damalige Lance Corporal der United States Marines wurde mit seinen Country-beeinflussten Versionen von Popsongs wie "Baby I Need Your Lovin'", "Piano Man", "Jive Talkin'" und "To Love Somebody" Vierter. In der Show sang er zudem den Rascal-Flatts-Song "I'm Moving On" und fiel dabei dem Bassisten Jay Demarcus auf. Demarcus war von Gracin sehr beeindruckt und brachte ihn mit Marty Williams in Kontakt, der Rascal-Flatts' erste beide Alben produziert hatte.

Nach Gracins Entlasstung aus der Armee zogen er und seine Ehefrau Ann Marie, mit der er seit 2001 verheiratet ist, nach Tennessee um an der Musikkarriere von Gracin zu arbeiten.

Mit Williams' Unterstützung erhielt Gracin einen Vertrag bei Lyric Street Records. Eine erste Single, "I Want to Live", wurde Anfang 2004 veröffentlicht. Danach begann Gracin mit der Arbeit an seinem von Williams produzierten Debüt-Album, das 2004 veröffentlicht wurde und es bis auf Platz 2 der Billboard Country Album Charts schaffte. Die weite Single-Auskopplung, "Nothin' to Lose", stieg bis auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs Charts und wurde, genau wie das selbstbetitelte Debüt-Album, in den USA mit Gold ausgezeichnet.

2008 veröffentlichte Gracin sein zweites Album für Lyric Street Records, "We Weren't Crazy", das bis auf Platz 4 der Billboard Country Album Charts stieg. Insgesamt wurden fünf Single aus dem Album ausgekoppelt, aber lediglich der Titelsong war einigermaßen erfolgreich und stieg bis auf Platz 10 der Billboard Hot Country Songs Charts. Es ist also nicht verwunderlich, dass schnell die Trennung vom Plattenlabel die Runde machte, die dann auch im Mai 2009 offiziell wurde. Anschließend unterschrieb Gracin einen Plattenvertrag bei Avergae Joe's Entertainment.

Unter dem neuen Vertrag veröffentlichte er im November 2011 das Album "Redemption", konnte aber an seine Erfolge nicht mehr anknüpfen. Die ausgekoppelten Singles spielten alle keine große Rolle in den Country Charts. Lediglich "Long Way to Go" schaffte es bis auf Platz 16 der Billboard AC Charts - sie ist damit die erste Single von Gracin, die es in die AC-Charts geschafft hat.

  • Discografie

  • DVD

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte

Cover Jahr Album
Anmerkung

CD Cover 2011 Redemption (Average Joe's) CD-Besprechung

 2008 We Weren't Crazy (Lyric Street)  

2004 Josh Gracin (Lyric Street) (USA)

Cover Jahr Album
Anmerkung
       

Jahr Album Chart
Höchste Platzierung
2011 Redemption Country Albums 39
2011 Redemption Top Independent Albums 39
2008 We Weren't Crazy Country Albums 4
2008 We Weren't Crazy The Billboard 200 33
2008 We Weren't Crazy Top Internet Albums 33
2004 Josh Gracin Country Albums 2
2004 Josh Gracin The Billboard 200 11
2004 Josh Gracin Top Internet Albums 11

Jahr Single Chart
Höchste Platzierung
2011 Long Way To Go Hot Adult Contemporary Tracks 16
2010 Cover Girl Hot Country Songs 57
2009 Telluride Country Singles 34
2008 Unbelievable (Ann Marie) Country Singles 36
2008 We Weren't Crazy Pop 100 78
2008 We Weren't Crazy The Billboard Hot 100 82
2007 We Weren't Crazy Country Singles 10
2006 Favorite State Of Mind Country Singles 19
2006 I Keep Coming Back Country Singles 28
2006 O Holy Night Country Singles 59
2006 Please Come Home For Christmas Country Singles 51
2005 Nothin' To Lose Pop 100 76
2005 Nothin' To Lose The Billboard Hot 100 39
2005 Stay With Me (Brass Bed) Country Singles 5
2005 Stay With Me (Brass Bed) Hot Digital Songs 55
2005 Stay With Me (Brass Bed) Pop 100 66
2005 Stay With Me (Brass Bed) The Billboard Hot 100 47
2004 I Want To Live Country Singles 4
2004 I Want To Live The Billboard Hot 100 45
2004 Nothin' To Lose Country Singles 1

Jahr Rolle Film/Serie
2006 Jake The Young And The Resteless; Episode: #1.8421