Wallek Brothers (vormals Sink Twice)

Sink Twice (David und Jan Walleck)

Die Zwillinge Jan und David Wallek wurden am 24. August 1986 in der Nähe von Köln geboren. David hatte es etwas eiliger und kam 3 Minuten vor Jan auf die Welt.

Durch ihren Vater Udo Wallek, auch Musiker, kamen sie schon früh mit Musik in Berührung. Sie wuchsen auf mit der Musik von Jimi Hendrix, Eric Clapton, Neil Young, Bob Dylan und Pink Floyd.

Mit sechs Jahren lernt David Klavierspielen. Doch spielen nach Noten macht ihm keine Freude und so beginnt er sein Improvisationstalent auszubauen. Jan, der Gitarrenspieler, hat auch mit Noten wenig am Hut. So wird die bevorzugte Musikrichtung der Jungen der Blues, wobei sich bei Jan schon hier eine Vorliebe zur Folk- und Folkrockmusik abzeichnet.

Im Alter von zwölf Jahren gründen die Brüder ihre erste Schülerband, die "Cracks". Wobei klar ist, dass ein Frontmann am Keyboard auszuschließen ist. Also wird David Bassist.
Zwei Jahre nach Gründung der Band, dann der erste Fernsehauftritt: In der Sendung "Addis Stunde" beim WDR gibt es ein kurzes Portrait über die Kombo. Doch kurz nach Ausstrahlung der Sendung trennen sich die Cracks. Für einige Bandmitglieder hat Schule nun höhere Priorität. Jan und David hingegen halten es mit den Schulnoten so wie mit den Musiknoten und müssen das Gymnasium verlassen, um auf der Realschule weiter zu machen.

Im Sommer 2006 beschließen Jan und David, die sich inzwischen "Sink Twice" nennen, zusammen mit dem Produzenten Carlos Wichterich ein Album in Richtung Modern Country Rock aufzunehmen. Ein Jahr später ist das Album mit Cover-Versionen fertiggestellt und erscheint im November 2007 auf dem Independentlabel 4ensoul Records. Massive Vermarktungsfehler des Labels führen dazu, dass "These Days" unter Ausschluss der Öffentlichkeit erscheint.

Die Zwillinge ließen sich dadurch aber nicht entmutigen und fingen an, eigene Songs zu schreiben. Die Qualität der Songs rief Universal Music Publishing auf den Plan und im Februar 2008 unterschrieben beide einen Vertrag bei Universal Music Publishing.

Beflügelt durch die jüngsten Ereignisse werden David und Jan im Juni 2008 wieder ins Studio gehen. Unter dem Produzenten Uwe Baltrusch (Wise Guys) werden 15 eigene Songs aufgenommen, die Anfang 2010 auf einer neuen CD erscheinen soll. Namenhafte Label haben bereits an die Tür geklopft und Interesse bekundet.

Allerdings werden die beiden Jungs wohl einen neuen Namen suchen müssen, denn Sink Twice vermittelt den Eindruck einer Boygroup aus den 90ern. Und auch wenn die Zwillinge die optischen Attribute erfüllen, spiegelt der Name nicht das Talent und die Musikrichtung wieder. Seit Mitte 2009 treten die Zwillinge nun unter dem Namen Wallek Bros. auf.

  • Aktuelle CD

  • Fragen an Sink Twice

CD Cover Sink Twice - These Days
Leider nicht verfügbar
Leider nicht verfügbar
nicht vergeben
Leider nicht verfügbar

Wer ist Euer musikalisches Vorbild?
David: Mein größtes Vorbild ist Neil Young.
Jan: Neil Young ist auch für mich einer der Größten.

Welche CD hört Ihr gerade?
David: Ich höre gerade sehr viel das Album "Easy Tiger" von Ryan Adams. Aber genauso gerne höre ich derzeit die Soloplatte von Chris Robinson (Black Crowes).
Jan: Im Moment höre ich gerne Krüger Brothers. Das neue Album heißt "Suite" und obwohl es nur drei Leute sind, Banjo Gitarre und Bass fehlt einem beim Hören nichts. Die Jungs haben einfach eine neue Art von Musik geschaffen. Lässt sich schwer beschreiben, muss man selbst einfach mal reinhören.

Welches Lied würdet Ihr gerne covern?
David: "Yo Mama" von Frank Zappa. Wird allerdings sehr schwer
Jan: Ich würde gerne "Helplessly Hoping" von Crosby Stills Nash and Young covern.

Mit wem würdet Ihr gerne ein Duett aufnehmen?
David: Katie Melua
Jan: Ich bin da mit meinem Bruder einer Meinung. Katie Melua. Die unvorhersehbaren Gesangslinien finde ich einfach gut.

Welches Buch liegt gerade auf Eurem Nachttisch?
David: "Drei Kameraden" von Erich Maria Remarque
Jan: Im Moment lese ich "Robinson Crusoe" von Daniel Defoe. Ich musste mit Schrecken feststellen, dass ich einer der Wenigen bin der das Buch nicht gelesen hat.

Welchen Satz hört Ihr Euch immer wieder sagen?
David: Nur durch Fleiß kommst du dahin wo Meinung gemacht.
Jan: Du kriegst das schon irgendwie auf die Kette!!! Einfach nicht aufgeben. Auch wenn einem der ein oder andere Felsbrocken entgegen rollt.

Was mögt Ihr gar nicht?
David: Musik, die nur zum Gelderlös gemacht wurde wo keine Seele, kein Inhalt und vor allen Dingen kein bisschen Gefühl drin ist. Halt Musik die nur zur Massenberieselung dient. Darüber könnte ich einfach nur kotzen und mich stundenlang über diesen Ausverkauf der Seelen aufregen.
Jan: Ich hasse Unzuverlässigkeit - das wirft einen immer einen Schritt zurück.

Wenn Ihr in 50 Jahren auf Euer Leben zurück blickt, was hofft Ihr, dass die Menschen über Euch sagen?
David: Ich hoffe, dass ich den Menschen als guter Musiker im Gedächtnis bleibe und vielleicht der Ein oder Andere sagt:" Mensch die Jungs haben noch gute Songs geschrieben." Und wer weiß vielleicht schreiben wir ja auch irgendwann ein kleines Stück Musikgeschichte. Aber bis dahin ist noch sehr viel Fleiß geboten. Schließlich kommst du nur durch Fleiß in die Etage wo Meinung gemacht wird.
Jan: Es wäre schön, wenn mich in 50 Jahren mal einer fragt: "Haben Sie nicht mal Musik gemacht?" Dann hat sich da jemand erinnert!