Gran Torino

Filmplakat Gran Torino
DVD / Blue-Ray kaufen
Bei Amazon.de bestellen
Bei Amazon.de bestellen
Bei JPC bestellen
Leider nicht verfügbar
Redaktionswertung Bewertung: 5 Sterne = sehr gut
Userwertung {extravote 2}

Clint Eastwood wird auf seine alten Tagen immer produktiver. Das Krimidrama "Der fremde Sohn" mit Angelina Jolie hallt noch in den Kinos nach, da kommt schon sein neuester Film "Gran Torino". Und das Schönste an diesem lakonischen, leichthändig inszenierten Porträt eines verbesserlichen Rassisten ist: Eastwood spielt - vielleicht zum letzten Mal - selbst die Hauptrolle. Das sollte man auf keinen Fall verpassen.

Wenn der Witwer Walt Kowalski sich so in seiner Nachbarschaft umsieht, kriegt er das kalte Kotzen. Sein Viertel in Detroit ist total heruntergekommen. Außer ihm wohnen dort nur noch Schwarze, Latinos und Asiaten. Dafür hat er nicht in Korea gekämpft und sein Leben lang in der Autofabrik geschuftet! Verbittert und misstrauisch flucht er auf der Veranda vor sich hin, trinkt Dosenbier, immer das Gewehr griffbereit. Auf den ersten Blick nicht gerade sympathisch, der Mann. Aber es macht schon Spaß, Eastwood noch einmal in der Rolle des wortkargen Einzelgängers zu erleben. Der Typus, der ihn berühmt gemacht hat.

Dabei ist Eastwoods jüngstes Werk, obwohl es so wirken mag, trotz bedrohlicher Sprüche und aufrechter Haltung alles andere als ein dumpfer "Ein Rentner sieht rot"-Thriller. Bis zum konsequenten Finale erzählt Eastwood, der auch produzierte und am Soundtrack mitwirkte, subtil und einfühlsam davon, wie Walt seine Vorurteile überwindet und die Ohnmacht von Gewalt erkennt. Es bereitet Eastwood sichtlich Vergnügen, sein ikonenhaftes Rächer-Image nach und nach aufzubrechen; als gelte es, die unerbittlichen und martialischen Auftritte der letzten vierzig Jahre altersweise in Frage zu stellen. Allein schon wegen dieser Doppelbödigkeit hätte die Rolle niemand sonst übernehmen können.

Kowalski ist tatsächlich zu Mitgefühl und Toleranz fähig, was ihn selbst am meisten überrascht. Als eine asiatische Familie direkt nebenan einzieht, wird er widerwillig in deren Probleme mit einer Straßengang hineingezogen. Doch der harte Hund lässt sich nicht so leicht einschüchtern und vertreibt die Bande. Kowalskis Drohung "Get Off My Lawn!" ("Runter von meinem Rasen!") ist jetzt schon ein ebenso unsterbliches Eastwood-Zitat wie der klassische Dirty-Harry-Ausspruch "Make My Day".

Die Nachbarsfamilie sieht ihn nach diesem Vorfall mit anderen Augen: als Helden. Kowalski ist das egal, er bleibt abweisend. Doch ganz langsam weicht die Dankbarkeit und Zuneigung der Miranten seine harte Schale auf. Aus vorsichtiger Annäherung wird Freundschaft. Eine wesentliche Rolle spielen dabei die junge Sue und ihr Bruder Thao. Der hatte zwar kürzlich noch versucht, Walts klassischen 1972er Gran Torino aus der Garage zu klauen - das scheckheftgepflegte Überbleibsel einer goldenen Vergangenheit. Doch schließlich setzt Kowalski für die beiden Teenager sogar sein Leben aufs Spiel. Denn der Kampf mit der Gang ist noch nicht ausgestanden...

Eastwood hat in den USA einen Nerv getroffen. Ein Stadtviertel, dass wirtschaftlich am Boden liegt; der amerikanische Traum: ausgeträumt; unsichere Zeiten. Damit können sich momentan sehr viele identifizieren. So viele, dass "Gran Torino" mit einem US-Einspielergebnis von (derzeit) rund 140 Millionen Dollar zum erfolgreichsten Film in seiner Karriere wurde. Doch trotz des bitteren Szenarios und dem sich zuspitzenden Gewaltkonflikt, gelingen Eastwood sogar zahlreiche humoristische Zwischentöne. Etwa wenn die asiatische Oma von nebenan einen dickeren Kautabakstrahl ausspucken kann als der grantige Kowalski.

Fazit: Großartig, Clint Eastwood noch einmal in seiner Paraderolle eines wortkargen Einzelgängers zu erleben. Die Parabel über Rassismus und Toleranz ist ein packendes, aufrichtiges und einfühlsames Alterswerk.

  • Regie und Schauspieler

  • Produktionsinfos

  • Starttermine

  • Links

  • Trailer & Filmclips

Regie Schauspieler Rolle
Clint Eastwood Clint Eastwood ... Walt Kowalski
Christopher Carley ... Father Janovich
Bee Vang ... Thao Vang Lor
Ahney Her ... Sue Lor
Brian Haley ... Mitch Kowalski
Geraldine Hughes ... Karen Kowalski
Dreama Walker ... Ashley Kowalski


Originaltitel: Gran Torino
Studio: Malpaso Productions / Village Roadshow Pictures / Warner Bros. Pictures
Land: USA, 2008
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: 115 Minuten

Kino: 5. März 2009
DVD: 10. Juli 2009
PPV: ./.
Pay-TV:
Free-TV:

{auto width="700" height="350" psccolor="#000000" displaywidth="450" screenmode="floatcplright"}/trailer/GranTorinoFilmclips.xml{/auto}


Anmelden