The Lone Ranger

Filmplakat: The Lone Ranger

Tausche Schiff gegen Pferd. Das hat sich wohl Johnny Depp für seinen neuen Film gedacht. In "Lone Ranger" ist er nicht mehr als neurotischer Captain Jack Sparrow per Piratenschiff unterwegs, sondern als verrückter Indianer Tonto zu Pferde - und schlüpft damit in die Sidekick-Rolle einer amerikanischen Legende, dem Lone Ranger.

Weiterlesen ...

The Last Ride - A Story of Hank Williams

Filmplakat: The Last Ride - A Story of Hank Williams

Biopics, also biografische Spielfilme über berühmte Persönlichkeiten, sind ein Genre, das im Kino stets Hochkonjunktur hat. Gerade die Lebensgeschichten von Musikern dienen immer wieder als Filmstoff, von Ray Charles ("Ray") und John Lennon ("Nowhere Boy") über Kurt Cobain ("Last Days") bis hin zu Bob Dylan ("I’m Not There") oder Johnny Cash ("Walk the Line"). Und nun kommt mit "The Last Ride" auch der legendäre Sänger und Songschreiber Hank Williams zu Leinwandehren.

Weiterlesen ...

Eagles - History of The Eagles

Cover: Eagles - History of The Eagles

Die Eagles. Was wurde nicht schon alles über die Band berichtet und kolportiert. Mit ihren Alben haben sie so manche Rekordmarke gesetzt. Sie haben reihenweise Grammys und Awards eingefahren und die Popmusik mit einem ganzen Füllhorn an zeitlos-schönen Songs maßgeblich bereichert. Genauso legendär wie ihre auf harmonischen Satzgesang basierende Musik sind auch die Streitereien und Egos der Musiker.

Weiterlesen ...

The Broken Circle

Filmplakat: The Broken Circle

Unverhofft kommt oft, so sagt der Volksmund. Fürs Kino müsste man das "oft" vielleicht durch ein "immer mal wieder" ersetzen. Aber ohne Frage gibt es gelegentlich überraschende Filme, die sich nicht schon von weitem als Meisterwerk ankündigen und die im Vorfeld niemand wirklich auf der Rechnung hat. So wie nun "The Broken Circle", dessen Regisseur Felix van Groeningen wusste zwar bereits mit "Die Beschissenheit der Dinge" zu überzeugen. Doch unter einem belgischen Film über Bluegrass-Musik und den Tod eines Kindes konnte man sich auf dem Papier einfach nicht sonderlich viel vorstellen.

Weiterlesen ...

Ostwind

Filmplakat: Ostwind

Sie heißen Black Beauty, Fury oder Flicka, sind meistens schwarze Mustangs oder Araberpferde und wegen ihres wilden Temperaments weder für den Turniersport noch für Reitstunden geeignet - bis ein junger Außenseiter kommt und ihr wahres Wesen erkennt. Die Erzähltradition der Pferdegeschichten folgt im Wesentlichen einer immer gleichen Dramaturgie, in der Pferd und Reiter sich erst finden müssen, um dann dem Rest der Welt zu zeigen, dass sie ein unzertrennliches Team sind.

Weiterlesen ...

Cowgirls and Angels - Ein himmlisches Pferdeabenteuer

Filmplakat: Cowgirls and Angels - Ein himmlisches Pferdeabenteuer

Wenn Hollywood seine großen Kinofilme produziert, dann haben die Verantwortlichen meist ein ganz bestimmtes Zielpublikum vor Augen: Jungs und junge Männer, denn die entscheiden angeblich an der Kinokasse am ehesten über die Filmwahl. Was dann auch die Unmenge an Comicverfilmungen und Fantasy-Filmen sowie den Erfolg von Adam Sandler erklärt. Mädchen dagegen gucken - sofern sie nicht den gleichen Geschmack haben - eher in die Röhre. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Weiterlesen ...

Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht

Filmplakat: Safe Haven

Manche Zunge, die es noch nicht mal besonders böse meinen muss, behauptet gerne, dass alle Nicholas Sparks-Verfilmungen eigentlich ein und derselbe Film seien. Das ist natürlich nicht wirklich der Fall. Aber vollkommen von der Hand zu weisen ist dieser Einwand nicht. Denn tatsächlich funktionieren die Geschichten des amerikanischen Bestseller-Autors - auf dem Papier genauso wie auf der Leinwand - immer nach dem gleichen Muster. "Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht", die inzwischen achte Adaption eines seiner Romane, stellt da kein Ausnahme dar.

Weiterlesen ...

Neil Young - Journeys

Cover: Neil Young - Journeys

Neil Young liebt den Sound alter Autos, z.B. den tief röhrenden Klang eines Ford Crown Victoria Baujahr 1956. Bestens passend zu einem Künstler, der CDs ablehnt und niemals für Budweiser oder Coca Cola Werbung machen würde. Also lässt er sich von Regisseur Jonathan Demme zu einer Fahrt darin überreden, die für andere zwei Stunden dauert, für ihn aber ein ganzes Leben.

Weiterlesen ...

Django Unchained

Filmplakat: Django Unchained

Für Aufregung war Quentin Tarantino schon immer mindestens so gut wie für filmische Meisterwerke und mit "Django Unchained" sorgt er mal wieder an beiden Fronten für eine Punktlandung. Sein achter Spielfilm (wenn man die "Kill Bill"-Teile einzeln und sein beim Entwickeln zerstörtes Debüt nicht zählt) war kaum in den amerikanischen Kinos angelaufen, da lief die Skandalmaschine schon heiß. Angefeuert nicht zuletzt von Kollege Spike Lee, der befand: die traumatische Erfahrung der Sklaverei tauge nicht zum Spaghetti-Western.

Weiterlesen ...

Joyful Noise

Filmplakat: Joyful Noise

Es gibt sie immer wieder, diese Filme, die man sich besser nicht mit den Augen eines Kritikers ansieht. Und keine Frage: "Joyful Noise", der in Deutschland gar nicht erst ins Kino man, aber nun immerhin auf DVD erscheint, ist einer von ihnen.

Weiterlesen ...