Der Spielfilm für Country-Fans: Hollywood-Action oder Doku

Spielfilme von und für Country-Begeisterte. Wir stellen Ihnen regelmäßig die neusten Filme mit Country-Bezug vor. Bei uns finden Sie Rezensionen zu den neusten Filmen, die thematisch mit der Country-Szene verbunden sind, bei denen Künstler aus der Szene mitspielen oder auftreten oder deren Musik aus unserem Genre stammt. Dabei kann es sich um Hollywood-Spielfilme handeln, Biopics über Größen der Country Music oder auch Dokumentationen. Unser Anspruch ist es, stets Filme vorzustellen, die unseren Lesern gefallen, sei es wegen der Musik, der Bilder, dem Thema oder den mitspielenden Personen.

Unsere Spielfilm-Rezensionen: Unabhängig und objektiv

Eins ist uns auch bei Spielfilm-Rezensionen wichtig: Unabhängigkeit und journalistische Qualität. Sowohl in die Auswahl als auch die Bewertung des Films lassen wir uns von keinem reinreden. Alle Autoren im Spielfilmbereich sind professionelle Film-Journalisten mit einem speziellen Faible für Country Music. Dieselben hohen Maßstäbe, wie bei unseren anderen Rezensionen, gelten bei uns auch für Spielfilme. Zu jedem Film finden Sie Trailer, Besetzungsliste und den offiziellen Starttermin am Ende der Rezension.

Üblicherweise werden neue Filmbesprechungen immer eine Woche vor dem offiziellen Kinostart, meist an einem Donnerstag veröffentlicht. Früher ist in vielen Fällen nicht möglich, jedoch haben Sie so immer genügend Zeit, die Rezension zu lesen, bevor Sie den Film im Kino sehen. Pünktlichkeit nehmen wir hier sehr ernst, da es sich oft um Spielfilme oder Dokumentationen handelt, die nur wenige Wochen in den deutschen Kinos laufen. Zur besseren Vergleichbarkeit wird jeder Film vom verantwortlichen Redakteur mit maximal fünf Sternen bewertet. Regelmäßig werden die Kriterien untereinander abgeglichen, damit die Sterne-Bewertung als Vergleichskriterium konstant bleibt. Der persönliche Geschmack unserer Spielfilm-Redakteure spielt natürlich in jeder Rezension eine Rolle, doch bleiben Objektivität und Unabhängigkeit die obersten Prinzipien bei jeder Spielfilm-Besprechung.

Die Frau, die vorausgeht

Filmplakat: Die Frau, die vorausgeht

"Die Frau, die vorausgeht" - Nach einer wahren Geschichte über Völkerverständigung.

Früher ging es in Western-Filmen vorwiegend um den Konflikt zwischen den bösen Rothäuten und dem guten weißen Mann. Gott sei Dank ist das längst Geschichte, stattdessen müht man sich - vermutlich auch aufgrund aktueller weltpolitischer Debatten - immer häufiger darum, Konflikte aufzubrechen und sie rückwirkend in das damalige Weltgeschehen einzuordnen, wie zuletzt in "Feinde - Hostiles" geschehen. "Die Frau, die vorausgeht" besitzt ein ähnlich nobles Anliegen, doch Regisseurin Susanna White liefert sich immer wieder kleine inszenatorische Patzer, die nachdrücklich an der Intensität und Glaubwürdigkeit der Geschichte nagen.

Weiterlesen ...

The Rider

Filmplakat: The Rider

In dem halb-dokumentarischen Drama "The Rider" feiert Brady Jandreau sein Leinwand-Debüt.

In South Dakota liegt nicht nur Mount Rushmore oder der Badlands National Park, sondern der US-Bundesstaat dient auch als Drehkulisse für Filme - immer dann, wenn atemberaubende Landschaft gebraucht werden. Der bekannteste Film für die Landschaftaufnahmen dürfte wohl Kevin Costners "Der mit dem Wolf tanzt" sein. Nun dient dieses weite Land erneut als Kulisse, dieses Mal für den Film "The Rider", der halb-dokumentarisch erzählt wird.

Weiterlesen ...

Feinde - Hostiles

Filmplakat: Feinde - Hostiles

"Feinde - Hostiles" ist der neue Film von "Crazy Heart"-Regisseur Scott Cooper.

Das Jahr 1892 - der Wilde Westen der Vereinigten Staaten: Der Indianer hassende Armee-Offizier Joseph J. Blocker wird auf eine moralische Probe gestellt und erhält eine Aufgabe, die gegen seine Prinzipien verstößt: Gemeinsam mit einer Handvoll Soldaten soll er als Zeichen der Versöhnung mit den Indianern einen viele Jahre inhaftierten, mittlerweile sterbenden Cheyenne-Häuptling zurück in sein Reservat bringen. Mit von der Partie ist außerdem seine Familie, die ihn im Bundesstaat Montana gemeinsam zu Grabe tragen will. Blocker bleibt keine Wahl: Wenn er die Reise nicht antritt, verwehrt man ihm seine Rente.

Weiterlesen ...

When Patsy Cline was… Crazy

Filmplakat:When Patsy Cline was… Crazy

When Patsy Cline was… Crazy - The Little Girl from Manchester.

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere kam die erfolgreiche Country-Sängerin Patsy Cline bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Das ebenso einfühlsame wie ausgiebige Dokumentarporträt "When Patsy Cline was… Crazy" zollt ihr nun einen ehrvollen Tribut.

Weiterlesen ...

Rock My Heart

Filmplakat:Rock My Heart

Mit "Rock My Heart" wird das Pferde-Mädchen-Filmgenre endlich erwachsen - als wenn "Seabiscuit" auf "Das Schicksal ist ein mieser Verräter trifft".

Für die Teenagerin Jana (Lena Klenke) könnte jeder Atemzug der letzte sein: Die eigentlich lebensfrohe Schülerin leidet unter einem angeborenen, schweren Herzfehler und im Gegensatz zu ihren Eltern (Annette Frier und Michael Lott) denkt die junge Frau gar nicht daran, sich für eine riskante, aber möglicherweise lebensrettende Operation zu entscheiden. Jana will ihr Leben genießen, solange es noch geht. Als sie eines Tages durch einen Zufall auf den heruntergekommenen Rennstall von Trainer Paul Brenner (Dieter Hallervorden) trifft, erhält sie prompt eine neue Aufgabe: Der Vollbluthengst Rock My Heart scheint einzig und allein ihr zu vertrauen und das, wo Jana doch eigentlich gar keine Erfahrungen mit Pferden hat. Doch Brenner, für den ein Sieg beim bald anstehenden Derby die Rettung seines verschuldeten Hofes bedeuten würde, braucht nicht lange, um Jana von einer irrwitzigen Idee zu überzeugen: Sie soll beim großen Rennen mit Rock antreten und ihren Hengst zum Sieg führen. Doch ist Janas schwaches Herz dieser Aufgabe gewachsen?

Weiterlesen ...

Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora

Filmplakat: Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora

Mit "Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora" schließt Katja von Garnier ihre erfolgreiche Trilogie um das Pferd Ostwind ab

Mika (Hanna Binke) und ihr Hengst Ostwind gehen am Alltagstrott auf Gut Kaltenbach fast zugrunde. Die junge Frau müht sich sichtlich, ihrem guten Ruf als Pferdeflüsterin alle Ehre zu machen, doch es sind nie die Pferde, die das Problem sind. Während es sich Mika mit immer mehr Hofgästen verscherzt, wird sie Nacht für Nacht von demselben Traum heimgesucht. Er offenbart ihr ein Brandzeichen - die Silberdiestel von Ora - das ihr verrät, wo Ostwind herkommt.

Weiterlesen ...

Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott

Filmplakat: Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott

In "Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott" spielt Tim McGraw neben Sam Worthington und Octavia Spencer.

Mit einem tief religiösen Film kehrt Tim McGraw auf die Kinoleinwände zurück. In einer Nebenrolle unterstützt er Sam Worthington und Octavia Spencer in dem Film "Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott", der auf den gleichnamigen Beststeller basiert und der in den USA schon mehr als das doppelte seiner Kosten wieder eingespielt hat. Gleichzeitig steuert Tim McGraw mit seiner Ehefrau Faith Hill einen neuen Song für den Soundtrack hinzu.

Weiterlesen ...

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Filmplakat: Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Hidden Figures - Drei unerkannte Heldinnen und ein Kevin Costner.

"Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" gehört zum engen Kreis der Award-Favoriten: Die das auf wahren Ereignissen beruhende Tragikomödie erzählt von einem nahezu unbekannten Kapitel der Raumfahrer-Geschichte, in dem eine Handvoll afroamerikanischer Frauen eine entscheidende Rolle gespielt hat.

Weiterlesen ...

Hairspray Live!

Filmplakat: Hairspray Live!

In "Hairspray Live!" übernimmt Kristin Chenoweth die Rolle, die Laura Bell Bundy am Broadway spielte.

Als "Hairspray" 1988 in die Kinos kam, konnte keiner diesen ungewöhnlichen, aber äußerst erfolgreichen Werdegang des Stoffes vorhersehen: 2002 hatte das Musical "Hairspray" Uraufführung am New Yorker Broadway und trat seinen Siegeszug durch die ganze Welt an, 2007 wurde das Musical dann erneut verfilmt und wurde in den Filmtheatern gezeigt und 2016 strahlte die NBC dann einen Live Event, unter dem Namen "Hairspray Live!", zur besten Sendezeit aus.

Weiterlesen ...

Hell or High Water

Filmplakat: Hell or High Water

In dem Neo-Western Hell or High Water spielen Jeff Bridges, Ben Foster und Chris Pine die Hauptrollen.

Für sein neuestes Meisterwerk, den Neo-Western "Hell or High Water" versammelt Regisseur David Mackenzie die Hollywoodstars Chris Pine, Ben Foster und Jeff Bridges um sich - und lässt sie zu einem Duell antreten, bei dem am Ende keiner der Schauspieler gewinnen kann, sondern nur der Film an sich, der für drei Golden Globdes nominiert wurde.

Weiterlesen ...