Shania Twain - Up! Close and Personal

Shania Twain Up! Close and Personal DVD Cover

Auf "Up! Close And Personal" möchte Shania Twain ihren fans Einblicke gewähren

Zugegeben: der Gedanke, dass eine so ehrenwerte Künstlerin wie unsere derzeitige Bluegrass-Lieblingslady Allison Krauss etwas so grottiges wie Shania Twains "Whose Bed Have Your Boots Been Under" singen könnte, der treibt so manchem Country-Fan den kalten Schweiß unter den Stetson. Und leider müssen wir mitteilen: die Zwei haben den Song gesungen, zu erleben auf Shania Twains aktueller DVD "Up! Close And Personal". Hatte sie die Songs ihres enorm erfolgreichen "Up!"-Albums gleich in den Geschmacksrichtungen "Country", "Rock/Pop" und "Rest der Welt" anrichten lassen, so verlässt sich Twain bei dem Auftritt vor 300 handverlesenen Fans in den Citation Studios in Nashville, Tennessee auf die solide Handwerks- und Sangeskunst von Allison und ihrer Band Union Station. Wirklich versöhnlich ist das nicht, zumal allein schon die Vielzahl der Studioeffekte, die ihrer Gesangsstimme übergestülpt wurden, jegliches Bluegrass-Feeling im Keim ersticken.

Gerade mal eine Stunde gönnt uns Twains DVD die "persönliche" Begegnung mit der intimen Fanschar, die um ihrer Bühne herumsitzt und wie choreographiert in den richtigen Momenten aufspringt. Ausnahmsweise wird mal niemand auf die Bühne geholt und niemand muss sich zu "From This Moment On" das Jawort geben. Viel Zeit vergeht mit kleinen Anekdoten zu den Songs (was okay ist) und reichlich fahlen Späßen mit ihren Mitmusikern (was ermüdet). Immerhin erfahren wir, dass Shania Twain sich bei ihrem ersten Schulauftritt vor Aufregung unter dem Rock einnässte, sich nichts anmerken ließ und einfach ihr Wasserglas auf der Bühne umkippte, damit sich niemand über die Pfütze zu ihren Füßen wunderte. Das hat sie offensichtlich hinter sich gelassen, für den Abend hat sie sich in einen Lederoverall geschmissen, der hoffentlich nicht als Referenz an Elvis Presleys ähnlich gewandeten Auftritt am legendären 68 Comeback Special gemeint ist.

Wenig Überraschungen auf "Up! Close And Personal"

Singen tut sie auch. 12 Songs, vom Opener "I'm Gonna Getcha Good" bis zum rockigen Rausschmeißer "You Shook Me All Night Long" - die Nummer, die Twains Gatte Robert "Mutt" Lange einst für die australischen Blues'n'Boogie-Rocker AC/DC produzierte: Mehr Überraschungen dieser Art hätten der DVD gut getan, ein paar Songs aus dem originärem Repertoire von Allison Krauss und Union Station hätten für willkommende Abwechslung gesorgt. Doch so bleibt es bei perfekten, trotz exzellenter Instrumentierung doch manchmal seelenlosen Nachgespiele der großen Hits und Live-Favourites der Twain: "Up!", "You're Still The One", "Forever And Always", "She's Not Just A Pretty Face" oder "In My Car (I'll Be The Driver)". In einem zwanzigminütigen Bonus-Feature gibt es ein paar Eindrücke zu den Proben zu dem Konzert, ein paar singende Fans, ein Interview mit Twain. Ja, versichert sie, sie hatte viel Spaß.

Fazit: An Shania Twain scheiden sich die Geister: "Up! Close And Personal" bietet den Hassern was sie hassen und den Fans, was sie an Shania mögen. Allerdings handelt es sich bei dem gerade mal einstündigen Konzert um ein Produkt, dass man auch gerne bei einer der vorangegangenen DVD-Veröffentlichungen als Bonus beigeben hätte können. Gelegenheit gab es genug, im Gefolge von "Up!" erschienen bereits drei DVDs: "The Platinum Collection", "The Specials" und "Up! Live From Chicago".

Label: Universal Music Video (Universal) VÖ: 7. März 2005
01 I'm Gonna Getcha Good!
02 Ain't No Particular Way
03 From This Moment On
04 Whose Bed Have Your Boots Been Under
05 I Ain't Goin' DownUp!
06 Up!
07 You're Still The One
08 I'm Holdin' On To Love
09 She's Not Just A Pretty Face
10 Forever And For Always
11 In My Car (I'll Be The Driver)
12 You Shook Me All Night Long
Anmelden