In den Billboard Country Album Charts bleibt Thomas Rhett mit "Life Changes" eine zweite Woche an der Spitze. Die Umsätze gingen zwar, im Vergleich zur Vorwoche, um 68% zurück, aber dennoch wurden kumuliert rund 39.000 Alben verkauft.

Einziger Neueinsteiger in den Billboard Top 200 Charts ist das diese Woche in Deutschland erscheinende Album "Did It for the Party" von Big & Rich. Kumuliert wurden 27.000 Einheiten, davon 26.000 reine Albumverkäufe, an den Mann gebracht.

1
Letzte Wo.: 1
Höchste Pos.: 1
Thomas Rhett - Life Changes
Life Changes (The Valory Music Co.)
Thomas Rhett
Unverändert
Abfsteiger
2
Letzte Wo.: --
Höchste Pos.: 2
Big And Rich - Did It For The Party
Did It For The Party (Big & Rich / Kobalt)
Big & Rich
3
Letzte Wo.: 2
Höchste Pos.: 2
Dustin Lynch - Current Mood
Abfsteiger
4
Letzte Wo.: 5
Höchste Pos.: 1
Luke Combs - This Ones For You EP
This One's for You (River House / Columbia Nashville)
Luke Combs

 

Aufsteiger
5
Letzte Wo.: 7
Höchste Pos.: 1
Chris Stapleton - Traveller
Traveller (Mercury Nashville)
Chris Stapleton
Aufsteiger
Abfsteiger
6
Letzte Wo.: 4
Höchste Pos.: 1
Kane Brown - Kane Brown
Kane Brown (RCA Nashville)
Kane Brown
Aufsteiger
7
Letzte Wo.: 9
Höchste Pos.: 2
Brett Young - Brett Young
Brett Young (BMLG)
Brett Young
Aufsteiger
8
Letzte Wo.: 10
Höchste Pos.: 1
Sam Hunt - Montevallo
Montevallo (MCA Nashville)
Sam Hunt
Aufsteiger
9
Letzte Wo.: 11
Höchste Pos.: 1
Jon Pardi - California Sunrise
California Sunrise (Capitol Nashville)
Jon Pardi
10
Letzte Wo.: 15
Höchste Pos.: 1
Chris Stapleton - From A Room Volume 1
Aufsteiger
Aufsteiger
11
Letzte Wo.: 12
Höchste Pos.: 1
Florida Georgia Line - Dig Your Roots
12
Letzte Wo.: 8
Höchste Pos.: 1
Old Dominion - Happy Endings
Happy Endings (RCA Nashville)
Old Dominion
Abfsteiger
Unverändert
13
Letzte Wo.: 13
Höchste Pos.: 2
Thomas Rhett - Tangled Up
14
Letzte Wo.: 16
Höchste Pos.: 1
Keith Urban - Ripcord
Ripcord (Hit Red / Capitol Nashville)
Aufsteiger
Abfsteiger
15
Letzte Wo.: 3
Höchste Pos.: 3
Kip Moore - Slowheart
Slowheart (MCA Nashville)
Kip Moore
Aufsteiger
16
Letzte Wo.: 19
Höchste Pos.: 3
Zac Brown Band - Greatest Hits So Far
Greatest Hits So Far... (Southern Ground / Atlantic)
Zac Brown Band
Aufsteiger
17
Letzte Wo.: 21
Höchste Pos.: 1
Maren Morris - Hero
Hero (Columbia Nashville)
Aufsteiger
18
Letzte Wo.: 20
Höchste Pos.: 3
Brothers Osborne - Pawn Shop
Pawn Shop (EMI Nashville)
Brothers Osborne
Aufsteiger
19
Letzte Wo.: 22
Höchste Pos.: 1
Jason Aldean - They Dont Know
Aufsteiger
20
Letzte Wo.: 23
Höchste Pos.: 2
Blake Shelton - Reloaded 20 Number 1 Hits
Reloaded: 20 #1 Hits (Warner Bros. Nashville)
Blake Shelton
Aufsteiger
21
Letzte Wo.: 25
Höchste Pos.: 1
Luke Bryan - Kill The Lights
Kill The Lights (Capitol Nashville)
Luke Bryan
Aufsteiger
22
Letzte Wo.: 29
Höchste Pos.: 2
Eric Church - Mr Misunderstood
Mr. Misunderstood (EMI Nashville)
Eric Church
23
Letzte Wo.: 27
Höchste Pos.: 1
Florida Georgia Line - Heres To The Good Times
Aufsteiger
24
Letzte Wo.: 28
Höchste Pos.: 1
Luke Bryan - Crash My Party
Crash My Party (Capitol Nashville)
Luke Bryan
Aufsteiger
Abfsteiger
25
Letzte Wo.: 24
Höchste Pos.: 1
Taylor Swift - Red
Red (Big Machine)
Taylor Swift

© 2017 Billboard/VNU Business Media Inc. und SoundScan Inc.